Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Weihnachtssingen im Ostseestadion: So hoch ist die finale Spendensumme
Mecklenburg Rostock

Weihnachtssingen im Ostseestadion Rostock: So hoch ist die finale Spendensumme

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:04 23.01.2020
Weihnachtssingen im Dezember 2019 im Rostocker Ostseestadion. Quelle: Dietmar Lilienthal
Anzeige
Rostock

Beim Weihnachtssingen im Ostseestadion haben die Zuschauer eifrig gesungen – und dabei etwas für den guten Zweck getan. Mit jedem verkauften Ticket wurde ein Euro für regionale gemeinnützige Projekte gespendet. 9000 Euro sind so zusammengekommen, wie das Volkstheater und die Ostseestadion GmbH am Donnerstag mitteilten. Die Ostsee-Sparkasse rundet den Betrag auf 12.000 Euro auf.

Am Freitag wird das Geld vor dem Hansa-Heimspiel gegen Halle an den „Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter-Bundes, die Diakonie Güstrow und die Kinder- und Jugendhilfe des ASB übergeben. Jede Initiative erhält 4000 Euro.

Anzeige

Bildergalerie vom Weihnachtssingen im Rostocker Ostseestadion:

Bilder vom ersten Hansa-Weihnachtssingen im Rostocker Ostseestadion

Das haben die Initiativen jetzt vor

Dr. Andrea Rittiger wird die Spende für die Kinder- und Jugendhilfe des ASB entgegen nehmen: „Es war eine wunderbare Idee von Volkstheater und Hansa Rostock, Menschen aus ganz Rostock in der Weihnachtszeit zusammenzubringen. Die Spendensumme werden wir unserer Spendenkommission zukommen lassen. Diese interne Kommission entscheidet nach bestimmten Kriterien, für welche Anlässe Spendengelder verwendet werden. Wir danken von Herzen.“

Auch Bettina Hartwig vom ASB Wünschewagen in MV und Christoph Kupke von der Diakonie Güstrow e.V. kommen ins Ostseestadion, um sich bei den Rostockern und der Ostsee-Sparkasse für die Spenden zu bedanken. „Die Spende benötigen wir für die dringende Anschaffung eines mobilen Beatmungsgerätes, damit wir auch den Menschen einen letzten Wunsch erfüllen können, die ständig auf eine Beatmung angewiesen sind“, so Bettina Hartwig.

Auch die Diakonie Güstrow kann zwei Vorhaben weiterführen dank der Unterstützung, so Christoph Kupke: „Die Spende werden wir auf unsere zwei Projekte Kinder-Mahl-Zeit und Hospizbau in Güstrow aufteilen. Dieses Geld, das wir durch das tolle Event bekommen, sichert unsere Projekte. Vielen Dank.“

Übergeben werden die Spenden vom Rostocker Weihnachtsmann, der sich eigens für diesen Anlass noch einmal in seine Kluft wirft.

Mehr zum Thema:

OZ-Leser zeigen Herz: 254 000 Euro für gute Zwecke

75 000 Euro! Das plant das Tierheim Schlage bei Rostock mit den Spenden der OZ-Leser

Von OZ

Zur Buga 2025 in Rostock wird sich das Stadtbild am östlichen Teil der Warnow ändern. Unter anderem entstehen Kultur- und Sportangebote, eine große Brücke und ein Campus für Tech-Unternehmen. Unsere interaktive Karte zeigt, wo was gebaut wird.

23.01.2020

Der japanische Großkonzern Toshiba errichtet sein neues Eisenbahnwerk in Rostock – und nicht in Kiel. Der jahrelange Wettstreit zwischen den Städten ist damit beendet. An der Warnow sollen hochmoderne Hybrid-Loks gebaut werden – und viele Jobs entstehen.

23.01.2020

Als 2019 ein Rentnerin am Doberaner Münster angegriffen wurde, hat Jessica Lippert eingegriffen, eine Vergewaltigung verhindert. Dank ihrer Hilfe konnte der Täter zudem schnell gefasst werden. Jetzt haben sich die Beamten bei ihr bedankt.

23.01.2020