Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Dummerstorfer laden wieder zum Flohmarkt
Mecklenburg Rostock Dummerstorfer laden wieder zum Flohmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 30.04.2019
Sind auch bei der Neuauflage der Flohmärkte mit dabei: Katharina Petrik (v. l.), Claudia Cummerow und Denise Wal Quelle: Archiv/Otto Mathias
Anzeige
Dummerstorf

Schneller als die Feuerwehr sollen die angebotenen Sachen am Sonnabend über die Verkaufstische gehen. Schließlich geht es beim Kinderflohmarkt in Dummerstorf darum, auch die Nachwuchsbrandschützer der Gemeinde zu unterstützen. Von 10 bis 15 Uhr wird am 4. Mai im Gerätehaus im Schmiedeweg alles rund ums Kind angeboten – von der Babyausstattung über Kleidung bis hin zum Spielzeug. Auch für Teenager ist etwas dabei.

Nach zwei Jahren Pause hat Claudia Cummerow zusammen mit weiteren ehrenamtlichen Helfern erstmals wieder eine solche Börse organisiert. „Wir haben das früher vom Elternrat für die Kita gemacht. Jetzt sind unsere Kinder in der Schule, aber es gab immer wieder Nachfragen, ob wir das nicht wieder aufleben lassen können“, begründet sie diesen Schritt.

Den kompletten Verkauf übernimmt das Team vor Ort. Vom Erlös werden dann jeweils zehn Prozent abgezogen, die der Jugendfeuerwehr zugutekommen. „Wir haben nach gut 40 Startnummern mit der Vergabe aufgehört, hätten aber auch doppelt so viele loswerden können“, freut sich Cummerow über die hohe Resonanz von Interessenten, die aus der Gemeinde, aber auch aus Rostock kommen. Gut möglich, dass aus der Neuauflage deshalb wieder eine Tradition wird.

Das Programm am Sonnabend ist diesmal für die ganze Familie. „Während die Mamas stöbern, können sich die Kinder auf der Hüpfburg austoben und dazu gibt es Kaffee, Kuchen oder auch eine Grillwurst – nicht nur für die wartenden Männer“, so die Organisatorin schmunzelnd.

Claudia Labude-Gericke

Rostock Trotz steigender Fahrgastzahlen - Rostocks Straßenbahn in Geldnot?

Die RSAG braucht dringend Geld von der Hansestadt: Sie muss neue Straßenbahnen kaufen, kann sich die Bahnen aber nicht leisten. Auch die stadteigene Holding RVV droht in Schieflage zu geraten.

30.04.2019

Noch in diesem Jahr wird die Bundespolizei See mit drei 86 Meter langen Schiffen ausgestattet. Neben der Modernisierung der Flotten steht in den nächsten Jahren eine deutliche Aufstockung des Personals an.

30.04.2019

Der Wahl-Rostocker möchte Oberbürgermeister werden. In seiner Freizeit genießt der 50-Jährige die Zeit mit seinen Liebsten. Langweilig wird es bei ihm allerdings nie. Der OSTSEE-ZEITUNG gibt er einen Einblick in sein Leben und verrät ein Geheimnis.

29.04.2019