Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Wintervergnügen bietet Pferdesport und alte Filme
Mecklenburg Rostock Wintervergnügen bietet Pferdesport und alte Filme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 20.01.2016
Wir bauen ein großes Zelt, eine Ice-Lounge, auf. Stellen rund 30 Strandkörbe an die Feuer und betreiben auch eine Sauna.“Mathias Hirsch, Gastronom Warnemünde
Anzeige
Warnemünde

Vom 29. bis zum 31. Januar gibt es beim 7. „Wintervergnügen“ Strandkörbe und eine Sauna am Wasser, Vorführungen des Technischen Hilfswerks, ein Treffen der Eisbader, Wintertauchen, Ponyreiten, Reiterspiele, Kutschfahrten am Strand, das beliebte Drachenfest gehört dazu, und Fallschirmspringer zeigen die Kunst der Punktlandung. Die Musik kommt vom Showtruck des Senders „Antenne MV“.

„Wir bereiten alles vor, sorgen für die Genehmigungen und koordinieren das umfangreiche Programm“, sagt Jörg Bludau von der Veranstaltungsagentur KVS. Das wiederum bestehe aus vielen Modulen, für die jeder selbst verantwortlich sei, auch das wirtschaftliche Risiko trage jeder selbst, beschreibt Bludau das Prinzip. Zusammen mit der Tourismuszentrale wird das saisonverlängernde Spektakel zum Auftakt der Winterferien zum siebenten Mal angeboten.

Um die gastronomische Versorgung kümmert sich Mathias Hirsch. „Wir bauen ein 300 Quadratmeter großes Zelt am Strand auf“, sagt Hirsch. Sein Angebot bleibt bis Montag. „Am Montag laden wir alle Gastronomen ein, die Silvester gearbeitet haben und dafür jetzt entspannt mit ihren Freunden feiern können“, so Hirsch.

Im „Wintervergnügen“ steckt auch ganz viel ehrenamtliches Engagement. „Ohne die Freiwillige Feuerwehr, das Technische Hilfswerk oder die beteiligten Vereine der Reiter, Taucher oder Winterschwimmer wäre alles nicht denkbar“, so Bludau. Er fände es gut, wenn auch die, die vom „Wintervergnügen“ profitieren, sich ein wenig beteiligen würden. „Mehr Unterstützung für die ehrenamtlichen Helfer wäre gut“, sagt er. Er nennt als fast einziges Beispiel das A-ja Hotel, in dem sich die Eisbader umziehen und aufwärmen dürfen. Dabei füllt das „Wintervergnügen“ das gesamte Ostseebad. Auch die Geschäfte dürfen am Sonntag zusätzlich öffnen.

Enthusiast in Sachen Musik und Kultur ist auch Andreas Buhse. Zusammen mit der Agentur Kulturmeer präsentiert er am 29. Januar um 20 Uhr im Café „Ringelnatz“ zum Auftakt des „Wintervergnügens“ ein neues Format. Bekannte Sprecher und Musiker wie Jobst Mehlan, Burghard Seidel, Georg Haufler, Simon Große, Robert Buhse und Olaf Hobrlant gestalten eine szenische Inszenierung zum musikalischen Hörbuch „Die alten Filme“. Sie orientiert sich an der gleichnamigen Erzählung des Warnemünder Autors Michael Terpitz, der auch mitwirken wird.

„Die Gäste erleben eine Live-Inszenierung, als wenn sie in einem Radio-Studio sitzen“, sagt Andreas Buhse. Schallplatten wie auch die alten Filme seien auch für ihn eine gute Methode, das eigene Leben und die Welt drum herum zu „entschleunigen“. So geht es bei der Inszenierung um einen Jugendtraum der Hauptfigur, ein Programmkino zu eröffnen, in dem nur Filme gezeigt werden, die besonders dem künftigen Betreiber gefallen.

Programm: www.rostock.de. Karten für „Die alten Filme“: Coaast“- Schallplattencafé, ☎ 0381 / 5191100.



Thomas Sternberg

Ein weiteres Kleinod aus dem Fundus des Warnemünder Heimatmuseums soll restauriert und dann ausgestellt werden.

20.01.2016

Rostock hat sich in einem Wettbewerb durchgesetzt und ist im September Ausrichter der neuen Großveranstaltung „Fit-Gesund“ von „Intersport“ Deutschland

19.01.2016

Versorgungsschiff führt ab Donnerstag ständigen Minenabwehrverband

19.01.2016