Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Wirbel um neues Theaterkonzept
Mecklenburg Rostock Wirbel um neues Theaterkonzept
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:24 26.11.2014
Eigenproduktionen soll es im Rostocker Tanztheater künftig nicht mehr geben, nur noch Gastspiele.
Eigenproduktionen soll es im Rostocker Tanztheater künftig nicht mehr geben, nur noch Gastspiele. Quelle: Thomas Haentzschel/nordlicht
Anzeige
Rostock

Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) hat der Bürgerschaft sein Zukunftskonzept für das Volkstheater präsentiert. Schon in der nächsten Woche sollen die Mitglieder darüber entscheiden. Und erst danach will Methling die Rostocker darüber diskutieren lassen.

Die Fraktionen reagieren empört: „Für so dumm kann man die Leute eigentlich gar nicht verkaufen“, sagt etwa Linksfraktionschefin Eva-Maria Kröger. „Wenn ich das Ergebnis vorwegnehme, brauche ich nicht mehr darüber zu diskutieren„, schimpft auch Grünen-Vertreter Uwe Flachsmeyer. “Das ist keine ernst gemeinte Bürgerbeteiligung, das ist eine Farce."

Das Konzept sieht vor, was schon lange befürchtet wurde: Methling will die Sparten Tanz- und Musiktheater komplett streichen. 68 Stellen würden so wegfallen. Die Einsparungen lägen laut Berechnung bei 2,7 Millionen Euro im Vergleich zum bisherigen Vier-Sparten-Theater.



Axel Büssem