Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Wiro will Mietern eigenen Strom anbieten
Mecklenburg Rostock Wiro will Mietern eigenen Strom anbieten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:58 31.03.2015
Die Wiro hat auf mehreren ihrer Häuser wie hier am Kleinen Warnowdamm in Groß Klein Photovoltaikanlagen installiert. Foto: Hartmut Klonowski
Die Wiro hat auf mehreren ihrer Häuser wie hier am Kleinen Warnowdamm in Groß Klein Photovoltaikanlagen installiert. Foto: Hartmut Klonowski Quelle: Hartmut Klonowski
Anzeige
Rostock

In Rostock bereitet sich die Wiro, mit 36 000 Wohnungen eines der größten deutschen Wohnungsunternehmen, darauf vor, auch Energieerzeuger zu sein. Das kommunale Unternehmen will auf lange Sicht Möglichkeiten schaffen, um „geeignete Häuser unseres Bestandes autark mit Energie versorgen zu können“, kündigt Wiro-Chef Ralf Zimlich an.

Schon jetzt erzeugt die Wiro mit 11 500 Quadratmetern Fotovoltaik-Anlagen Strom zur eigenen Verwendung oder zur Einspeisung in Netze. Es gibt 50 solcher Anlagen in der Stadt, zudem einen Eisspeicher zur Wärmegewinnung.

„Wir wollen an dieser Stelle unabhängiger von Dritten werden und prüfen deshalb immer wieder, welche Leistungen wir günstiger erbringen können“, sagt der Wiro-Chef, der künftig auch mit Blockheizkraftwerken Strom für die Wiro-Häuser erzeugen will.



Doris Kesselring

Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Publizistin Lea Rosh kritisiert Umgang mit Intendanten
30.03.2015
30.03.2015