Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Wohnungen knapp: Immer mehr Singles zieht es in die Städte
Mecklenburg Rostock Wohnungen knapp: Immer mehr Singles zieht es in die Städte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 18.02.2014
In mehr als der Hälfte der Rostocker Haushalte leben Singles.
In mehr als der Hälfte der Rostocker Haushalte leben Singles. Quelle: Bernd Wüstneck/dpa (archiv)
Anzeige
Rostock

Die Anzahl der allein lebenden Menschen in Mecklenburg-Vorpommern steigt. Landesweit kletterte die Zahl der Einpersonenhaushalte seit 2000 von 280 000 auf 350 >000 (plus 25 Prozent). Vier von zehn Wohnungen werden nach Angaben des Statistischen Landesamtes von Singles bewohnt. Seit 1991 hat sich die Zahl fast verdoppelt. Den Wohnungsmarkt stellt das vor enorme Herausforderungen.

Mit einem Anteil von 52,5 Prozent bei den Single-Haushalten liegt Rostock weit über dem Landesdurchschnitt (41 Prozent). Singlehauptstadt des Nordostens bleibt allerdings Schwerin mit einer Single-Wohnungs-Quote von rund 60 Prozent.

Wir brauchen mehr kleine bezahlbare Wohnungen“, fordert daher Karin Stramm, sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Landtag. Der Wohnungsmarkt spiegele nicht die geänderten Haushaltsstrukturen wider.



Gerald Kleine Wördemann