Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Zahl der Studenten sinkt auf Tiefststand
Mecklenburg Rostock Zahl der Studenten sinkt auf Tiefststand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 12.04.2016
Studentenzahlen an der Universität Rostock sind so niedrig wie seit zehn Jahren nicht mehr. Uni Rektor Wolfgang Schareck ist trotz niedriger Immatrikulations-Zahlen zufrieden. Landeskultusminister Mathias Brodkorb (SPD) sieht jedoch Handlungsbedarf. Quelle: Bernd Wüstneck
Anzeige
Rostock

Es ist ein neuer Tiefstand: 13 766 Studenten sind an der Uni Rostock im Wintersemster 2015/2016 eingeschrieben gewesen – so wenig wie noch nie in den vergangenen zehn Jahren. Doch unzufrieden ist die Hochschule nicht. „Wir sind deutlich besser, als es uns die Prognosen vorausgesagt haben“, so Uni-Rektor Wolfgang Schareck. Experten hätten mit rund 10 000 Studenten gerechnet.

Landeskultusminister Mathias Brodkorb (SPD) sieht Handlungsbedarf. Denn zusammengerechnet lägen die sechs Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern unter der Zielzahl für den Hochschulpakt des Bundes. „Die Sorgenkinder sind dabei unsere beiden Unis, nicht die Fachhochschulen“, so der Minister. Er setzt sich für eine gemeinsame bundesweite Werbekampagne ein, um mehr Studenten nach MV zu locken. Kosten: eine Million Euro. „750 000 Euro würde das Land bereitstellen. Den Rest müssten die sechs Hochschulen zusammen aufbringen“, sagt Brodkorb. Problem: Noch seien nicht alle an Bord.

Von Wornowski, Andre

Mehr zum Thema
Lesermeinung Steht die Nordkante auf der Kippe? - Das Volk soll schweigen

Helge Bothur aus Rostock

09.04.2016

Zahnmedizinstudenten bereiten ihrem Professor einen bewegenden Abschied

12.04.2016

Zahnmedizinstudenten bereiten ihrem Professor einen bewegenden Abschied

12.04.2016
12.04.2016
12.04.2016
06.04.2016