Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Zehn Glätteunfälle im Landkreis
Mecklenburg Rostock Zehn Glätteunfälle im Landkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:00 08.03.2018
Anzeige
Güstrow

Der erneute kleine Wintereinbruch in den gestrigen Morgenstunden hat vielerorts für sehr glatte Straßen gesorgt. Wie die Polizei mitteilte, ereigneten sich mehrere Verkehrsunfälle im Landkreis Rostock.

Auf der Autobahn kurz vor dem Kreuz der A 20 und der A 19 kam ein Pkw nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Leitplanke und war anschließend nicht mehr fahrbereit. Ähnlich erging es einem Lkw auf der B 103, der in einer Linkskurve vor Bülower Burg nach rechts von der Fahrbahn abkam und die Leitplanke auf einer Länge von 25 Metern beschädigte.

Anzeige

Den größten Schreck erlitt wohl eine 37-jährige Fahrerin aus Krakow am See, die auf der Landesstraße 204 verunglückte und in den Krakower See fuhr. In einer S-Kurve ist sie geradeaus gefahren und nach circa 20 Metern in das Eis des Sees eingebrochen. Glücklicherweise im Flachwasserbereich, sodass das Fahrzeug nicht komplett versunken ist. Hier kam die Feuerwehr zum Einsatz. Um dem Abschleppdienst den Zugang zum Auto zu ermöglichen, musste Unterholz weggeschnitten werden, wonach die Bergung durchgeführt werden konnte. Betriebsstoffe sollen nicht ausgelaufen sein.

Schwer verletzt wurde keiner der Beteiligten, allerdings belief sich der Gesamtschaden bei den insgesamt zehn Glätteunfällen auf mehrere zehntausend Euro. Die Polizei bittet Fahrzeugführer, auch in den kommenden Tagen besonders vorsichtig zu fahren.

OZ

Der Rostocker Mediziner Dr. Philip Michel sieht die Pillen-Flut kritisch, wichtig sei gute Ernährung.

08.03.2018

Am 22. April wird in Graal-Müritz gewählt

08.03.2018

Änderungen der Verkehrsführung und Schienenersatzverkehr

08.03.2018