Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Zu gefährlich: Aida Cruises meidet Ägypten und Israel
Mecklenburg Rostock Zu gefährlich: Aida Cruises meidet Ägypten und Israel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 06.09.2014
Das Kreuzfahrtschiff „Aidadiva“ in Warnemünde Quelle: Bernd Wüstneck / Dpa
Anzeige
Rostock

Die Pyramiden von Gizeh und Jerusalems Tempelberg sind für Passagiere von Aida Cruises passé: Die Rostocker Kreuzfahrt-Reederei hat Israel und Ägypten aus dem Routenplan im östlichen Mittelmeer gestrichen. Schuld daran ist die „brisante Situation in der Region“, betont Aida-Sprecher Hansjörg Kunze. Sharm El-Sheikh am Roten Meer wird zum Passagierwechsel noch angelaufen. Betroffen von Routenänderungen sind die Kreuzliner „Aidadiva“ und „Aidasol“. Auch Schiffe des Mutterunternehmens Costa Crociere meiden Israel und Ägypten.

Anzeige



Elke Ehlers

Hansaviertel - Rugby in Badehose
06.09.2014
06.09.2014