Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Zuckerschock mögliche Ursache: Rentner kracht in parkendes Auto in Rostock
Mecklenburg Rostock

Zuckerschock mögliche Ursache: Rentner kracht in parkendes Auto in Rostock

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:43 14.02.2020
Ein Rentner ist am Freitag im Rostocker Wohngebiet Biestow in ein parkendes Auto gekracht. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock-Biestow

Wegen gesundheitlicher Probleme am Steuer ist ein Rentner am Freitagnachmittag im Rostocker Ortsteil Biestow mit seinem Auto gegen ein parkendes Auto gefahren. Der 81-Jährige kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Der Vorfall hatte sich nach Polizeiangaben gegen 14 Uhr im Biestower Damm ereignet. Anwohner hatten einen lauten Aufprall gehört und vor ihrer Tür das Unheil gesehen. Ein Rentner, der mit seinem Honda Jazz den Biestower Damm in Richtung Südring befuhr, könnte während der Fahrt einen Zuckerschock am Steuer erlitten haben.

Unfallstelle gesperrt

Er brach wegen der gesundheitlichen Probleme zusammen, war lenkunfähig und prallte gegen einen am Straßenrand geparkten Opel Zafira. Der Senior kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Der Biestower Damm blieb während der Unfallaufnahme und Bergung der beschädigten Fahrzeuge gesperrt.

Lesen Sie auch:

Von Stefan Tretropp

Die Reederei Aida Cruises aus Rostock hat die Reißleine gezogen: Eine laufende Reise in Fernost wird wegen des Coronavirus auf halber Strecke abgebrochen, alle anderen Fahrten werden abgesagt. Wer bereits eine der betroffenen Kreuzfahrten gebucht hat, hat nun verschiedene Alternativen.

14.02.2020

Fünf Fahrzeuge sind bei dem Großbrand in der vergangenen Woche im Rostocker Stadtteil Toitenwinkel zerstört worden. Nun wird die Öffentlichkeit in die Ermittlungen mit eingebunden: Wer kann Hinweise geben?

14.02.2020

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte einen VW Transporter in Güstrow (Landkreis Rostock) gestohlen. Der Wagen hat einen Wert von etwa 27 000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

14.02.2020