Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Tierischer Spaß für Groß und Klein
Mecklenburg Rostock Tierischer Spaß für Groß und Klein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 31.03.2019
Der fünfjährige Eddy macht Bekanntschaft mit Lisa Grieshaber vom Haus Wildtierland in Gehren und einem Rehkitz. Quelle: Ove Arscholl
Rostock

 Mit großen leuchtenden Augen steht Zoe vor dem Alpakagehege. Die Achtjährige wartet geduldig bis die Tiere näher kommen und sich streicheln lassen. „Die sind ganz kuschelig und ruhig“, stellt das Mädchen fest. Zusammen mit ihrer Oma Sibille Güdecke (66) schlenderte sie am Samstagnachmittag über die Messe „Tier und Natur in MV“, wo es rund 70 Aussteller und 1 500 verschiedene Tiere auf einer Fläche von mehr als 10 000 Quadratmetern zu entdecken gab. Ein besonderes Highlight für die Schülerin ist das Kamelreiten, wie sie berichtet: „Anfangs hatte ich eigentlich keine Lust darauf, doch dann hat es viel Spaß gemacht.“

Ein Paradies für Kinder

„Für Kinder ist die Messe ein echtes Paradies. Hier können sie Tiere hautnah erleben, die man nicht alle Tage sieht“, meint Güdecke. Aus diesem Grund ist auch Nico Friedl mit seinem Sohn Eddy in der Halle unterwegs. „Wir wollen, dass unser Junge alles kennenlernt und mit Tieren groß wird“, sagt der 42-Jährige. Beim Wildtier-Quiz am Stand von Lisa Grieshaber vom Haus Wildtierland in Gehren hat der Fünfjährige sein Wissen über das Tierreich erfolgreich unter Beweis gestellt. Jedem abgebildeten Lebewesen hat er die richtigen Eigenschaften zugeordnet. „Das war ganz leicht“, sagt er stolz. Ein Tier hat es ihm am Samstag allerdings besonders angetan. Der Grüne Baumpython am Stand von Thomas Michelis (40). „Die Schlange mag ich am aller liebsten“, sagt Eddy zu seinem Papa. Den wundert das allerdings nur wenig: „Er hat sich schon immer für Reptilien interessiert. Vielleicht bekommt er später einmal ein kleines Haustier.“

Rassekatzen, Hunde, Kamele, Terraristik, Zierfische und Vögel – über 1 500 Tiere und rund 70 Aussteller boten ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein.

Am anderen Ende der Halle lernt Jamie, wie Butter gemacht wird.  Anke Gutsch und Grit Rodenhagen vom Agroneum in Alt Schwerin zeigen der Neunjährigen, wie ein Stoßbutterfass bedient wird. „Cool, so etwas habe ich noch nie gemacht. Das geht ja ganz einfach“, staunt die Schülerin. Sie gibt sich viel Mühe beim buttern, damit das Ergebnis später auch lecker schmeckt. Gemeinsam mit ihren Eltern möchte sie noch an anderen Aktivitäten teilnehmen.

Hund, Katze und Kaninchen in Aktion

Stefan Müller (34), Diana Behnke (32) und Tochter Djamila Nora (11) sind zum ersten Mal auf der „Tier und Natur in MV“. Sie sind extra aus Neubrandenburg angereist, um einen Blick auf das Angebot zu werfen. „Djamila wünscht sich ein Meerschweinchen oder einen Hasen, da dachte ich, wir nutzen die Gelegenheit zum Gucken“, erklärt die Mutter. Die Elfjährige staunt nicht schlecht, als sie die Langohren beim Kaninhop in Aktion sieht. In insgesamt vier Disziplinen hüpfen sie um die Wette. Auch der Familienvater kommt auf seine Kosten. Bei der internationalen Rassekatzenausstellung schaut er sich seine Lieblingstiere an. Rund 200 Katzen und ihre Besitzer wetteifern dort um den Titel „Best in Show Rostock“.

Bei dem Rally-Obedience-Turnier, das der Hundeverein Schwaan organisierte müssen die treusten Vierbeiner des Menschen zeigen, was sie drauf haben. Ob klein oder groß, kurzhaarig oder mit langem Fell, Hunde jeder Rasse zeigen, dass sie nicht nur gehorsam, sondern auch durchhaltend sind. Einer von ihnen ist Bernhardiner „Chester“. Nach erfolgreich absolviertem Parcours lässt Frauchen Tina Knappe aus Dahlenburg ihn von Carmen Hanken massieren. Die 59-Jährige ist bekannt für ihre Reha für Hunde und Pferde. „Anhand der Körpersprache zeigen mir die Tiere, was ihnen fehlt“, sagt sie. Oftmals würden sich kleine Verrenkungen schnell mit gekonnten Handgriffen beheben lassen. „Und so können die kleinen Patienten wieder unbeschwert und schmerzfrei nach Hause gehen“, wirft Simone Loschke vom Hundekindergarten Rostock ein. Die sich den Stand mit der Tiertrainerin teilt.

1000 Besucher weniger als im Vorjahr

15 508 Besucher haben trotz strahlendem Sonnenschein das bunte Programm auf der Messe wahrgenommen. Das sind knapp 1000 weniger als noch im Vorjahr. Die Veranstalter sind dennoch zufrieden. „Es war das erste richtig schöne Wochenende in diesem Frühjahr, daher sind wir froh, dass so viele Menschen vorbei gekommen sind“, berichtet Yvonne Spörcke.

Susanne Gidzinski

Immer am letzten Sonnabend im März treffen sich die „Strandlöpers“ am Strand der Rostocker Heide, um gemeinsam Unrat zu sammeln, der sowohl von Schiffen als auch von rücksichtslosen Strandbesuchern zu stammen scheint.

31.03.2019

Am Sonntag Nachmittag geriet in der Einrichtung im Gaffelschonerweg offenbar wegen eines technischen Defekts ein Geschirrspüler kurzzeitig in Brand. Mitarbeiter konnten den Brand schon selbstständig löschen.

31.03.2019

Bei einem Unfall auf der B 192 in Waren ist am Sonntag eine Rostockerin verletzt worden. Sie hatte an einer Ampel zwei Autos zu spät gesehen.

31.03.2019