Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mecklenburg Rostocks Muslime haben das Recht auf ein Zuhause
Mecklenburg Rostocks Muslime haben das Recht auf ein Zuhause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 17.01.2019
Andreas Meyer kommentiert den geplanten Bau einer Moschee in der Rostocker Innenstadt. Quelle: Montage: Andreas Meyer / Frank Söllner
Rostock

Jetzt wird es konkret: Die Islamische Gemeinde möchte sich endlich ein eigenes Gotteshaus in Rostock bauen. An prominenter Stelle in der Stadt. Nicht versteckt auf Hinterhöfen, sondern an der meist befahrenen Straße im gesamten Land.

Und schon jetzt dürfte klar sein, welche Reaktionen das auch auslösen wird: Es wird lautstarke Stimmen geben, die gegen das Projekt wettern – und die behaupten, dass eine Moschee in Rostock nichts verloren habe. Stimmen, die vor einer Überfremdung oder Islamisierung der Hansestadt warnen.

2000 Muslime in Rostock

2000 Muslime leben in Rostock. Das entspricht nicht mal einem Prozent der Stadtbevölkerung. Wer sich da ernsthaft vor einer Islamisierung fürchtet, kann bestenfalls einfach nur nicht rechnen. Schlimmstenfalls ist er ignorant und intolerant.

Natürlich haben auch die Rostocker, die sich zum Islam bekennen, ein Recht auf ein religiöses Zuhause. Auf ein eigenes, würdiges Gotteshaus. Auf eine neue Moschee. Der Neubau ist auch eine Chance, es allen Zweiflern zu zeigen: Die Moschee kann der Ort werden, an dem die Gläubigen ein für alle Male den Kritikern beweisen, dass sie mitten in Rostock angekommen sind – nicht nur was das Grundstück angeht, sondern auch die Werte des Zusammenlebens in unserer Hansestadt.

Mehr zum Thema

Rostock plant Moschee am Ostseestadion

Andreas Meyer

MV aktuell Wölfe in Mecklenburg-Vorpommern - Neues Video: Wolf läuft bei Marlow übers Feld

Ein privates Video zeigt den Wolf bei Marlow (Vorpommern-Rügen) bereits. Experten hoffen, dass er bald in eine Fotofalle tappt.

15.01.2019

Die „Petersdorf“ ist eines der letzten noch fahrenden Schiffe der Warnow-Werft, ein Stück Rostocks Seefahrtsgeschichte. Ein kleiner Verein erhält den Schlepper am Leben. Die Geschichte einer Liebe.

13.01.2019

Fast alle Dünen der Küste beschädigt. Teilweise haben die Dünen bis zu zehn Meter an Breite verloren. Nach der großen Flut vom Januar 2017 hat es Zempin auf Usedom erneut hart getroffen. Das Umweltministerium warnt vor dem Betreten der Steilküsten.

04.01.2019