Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mecklenburg Segeln: Mittwoch Start bei der Seebrücke
Mecklenburg Segeln: Mittwoch Start bei der Seebrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 02.10.2018
Vor Wismar finden die Internationale Deutsche Meisterschaft der 470er Klasse und die Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft 2018 der 420er Klasse statt. Quelle: Christine Kästner
Anzeige
Wismar

Kräftiger Wind hat am Dienstag den Seglern in der Wismarbucht zu schaffen gemacht. Vor Wismar finden die Internationale Deutsche Meisterschaft der 470er Klasse und die Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft 2018 der 420er Klasse statt. Ausrichter ist der Yachtclub Wismar, Veranstalter der Deutsche Segler-Verband. 114 Boote mit 228 Seglern sind dabei und liefern sich spannende Wettfahrten in der Redentiner Bucht mit Blick auf die Insel Walfisch.

Segelmeisterschaften vor Wismar

Drei Wettkampftage liegen hinter den Aktiven. Am Mittwoch werden die letzten Rennen ausgetragen. Zuschauer könne sich freuen. In der olympischen 470er Klasse (22 Boote) werden die Finalrennen gegen 11 Uhr bei der Seebrücke in Wismar-Wendorf gestartet. Wie viele kurze Wettfahrten es beim Medal Race geben wird, hängt vom Wetter ab.

Der gebürtige Wismarer Matti Cipra, der viele Jahre für den Yachtclub Wismar am Start war und jetzt für Plau segelt, liegt mit seinem Partner Malte Winkel (Schwerin) in der 470er Klasse nach acht Wettfahrten in Führung.

Auch in der 420er Klasse (insgesamt 92 Boote) werden am Mittwoch die letzten Wettfahrten in der Redentiner Bucht ausgetragen. Am Dienstag wurde die Nachwuchsklasse geteilt. Die bessere Hälfte (Goldfleet) absolvierte eine Wettfahrt, insgesamt war es die siebte. Der Wind war teilweise so kräftig, dass Boote kenterten und einige Segler aufgaben. Die zweite Hälfte blieb an Land.

Die Organisatoren werden am Dienstag und Mittwoch beraten, wie und in welcher Form das Finale der Meisterschaften durchgeführt werden.

Nach 2006 ist es zum zweiten Mal gelungen, die olympische Bootsklasse 470er und die internationale Bootsklasse 420er, die in Deutschland anerkannte Jugendbootsklasse ist, zeitgleich zur Internationalen Deutschen Meisterschaft bzw. zur Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaft nach Wismar zu holen.

Mit am Start in der 470er Klasse sind unter anderem die Gewinner der Bronzemedaille bei der diesjährigen Europameisterschaft Malte Winkel und Matti Cipra (Schwerin/Plau) sowie die frischgebackenen Junioreneuropameisterinnen und Vize-Juniorenweltmeisterinnen Theres Danke und Birte Winkel (Plau/Schwerin).

Die Meisterschaft hatte Bürgermeister Thomas Beyer in der Bootshalle am Yachtclub eröffnet. Die Wismarbucht sei ein attraktives Segelrevier, das durch diese Veranstaltung an Bekanntheit gewinnt, so Beyer. Die Hansestadt Wismar hat die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen. Der Bürgermeister würdigt insbesondere das sportliche und ehrenamtliche Engagement der vielen helfenden Hände, die zum Gelingen der Wettkämpfe beitragen. Ein besonderer Dank wurde dem DSV als Veranstalter und dem Yachtclub Wismar 1961 e.V. als Ausrichter der Regatten ausgesprochen.

Heiko Hoffmann

Wismars Ortschronist Detlef Schmidt ist verstorben. Die Anteilnahme ist groß. Ende Oktober soll sein neues Buch erscheinen.

01.10.2018

Drachen- und Herbstfest, Tangotanz und historische Fundstücke – in Wismar, Neukloster und auf Poel.

01.10.2018

In Wismar werden Beamte am Friedenshof und in Wendorf künftig mehr zu Fuß unterwegs sein. Das soll mehr Nähe zur Bevölkerung schaffen.

28.09.2018