Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg 14-Jähriger soll in Lübtheen mit Softair-Pistole auf Mädchen geschossen haben
Mecklenburg Südwestmecklenburg 14-Jähriger soll in Lübtheen mit Softair-Pistole auf Mädchen geschossen haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 01.11.2019
Mädchen mit Softair-Waffe getroffen: Ein 14-Jähriger soll das Mädchen in Lübtheen angeschossen haben. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Anzeige
Lübtheen

Wie die Polizei mitteilt, kam es zu dem Vorfall am Donnerstagabend. Das Mädchen gab bei der Polizei an, ein 14-jähriger Bekannter, den sie an dem Abend auf der Straße traf, hätte auf sie geschossen. Von einem Plastikprojektil wurde sie schließlich am Oberkörper getroffen. Danach habe sich der Junge vom Tatort entfernt.

Das Mädchen habe daraufhin ihre Eltern informiert, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Aufgrund dieser Schilderungen geht die Polizei davon aus, dass es sich offenbar um eine Softair-Spielzeugpistole handeln muss, die der Junge benutzt haben soll.

Der namentlich bekannte Jugendliche konnte bislang nicht angetroffen werden, eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung wurde gestellt.

Weitere Nachrichten aus Südwestmecklenburg lesen Sie hier.

Von RND/axl

Ehestreit mit fatalen Folgen: Weil er die Forderung seiner Frau nicht akzeptieren wollte, seine psychischen Probleme stationär behandeln zu lassen, zog er den Schal um ihren Hals enger und enger. Nun hat der 54-Jährige aus der Nähe von Boizenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) dafür seine Strafe erhalten.

30.10.2019

Ein 54-jähriger Mann aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim hat seine Frau mit dem Schal erdrosselt. Er gab die Tat zu und steht nur vor Gericht.

30.10.2019

In einer Regionalbahn kommt es bei einer Fahrschein-Kontrolle zur Auseinandersetzung zwischen Bundespolizist und Fahrgast. Der 79-Jährige erleidet vermutlich einen Nasenbeinbruch.

30.10.2019