Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg 30 Stunden durch Below geirrt und im Wald geschlafen – Vermisster wieder da
Mecklenburg Südwestmecklenburg

30 Stunden durch Below geirrt und im Wald geschlafen – Vermisster wieder da

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:41 11.02.2020
Am Montagnachmittag hat die Polizei einen vermissten Mann in Zidderich gefunden. Er hatte sich in Below verirrt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Below

Ein 48-jähriger vermisster Mann ist am Montagnachmittag von der Polizei bei Zidderich gefunden worden. Er irrte fast 30 Stunden durch die Region bei Below (Ludwigslust-Parchim), dabei wollte er am Sonntag mit seinem Fahrrad einen Verwandten besuchen. Als er nicht ankam, meldete der Verwandte ihn als vermisst.

Der Mann fuhr mit seinem Fahrrad durch den Nachbarort Below, und verbrachte die Nacht, nach eigenen Angaben im Freien, nachdem er sich im Wald verirrt hat. Die Polizei suchte den Vermissten mit einem Fährtenhund und einem Polizeihubschrauber. Am Montag um 17.30 Uhr konnten die Beamten den Mann nahe der Ortschaft Zidderich aufspüren. Er war unverletzt und wurde seinen Angehörigen übergeben.

Mehr zum Lesen:

Von OZ

Als sie mit ihrem Hund spazieren war, ist eine 58-Jährige in Parchim von einem fremden Hunde gebissen worden. Der Terrier gehörte zu einem Radfahrer und zwei weiteren Hunden. Das Tier habe zunächst ihren Vierbeiner angegriffen, sagt sie. Nach dem Vorfall sei der andere Halter verschwunden.

11.02.2020

Der Marihuana-Geruch hat ihn verraten. Dabei hatten die Polizisten nur bei dem Mann (43) in Schwerin geklingelt, um nach einem per Haftbefehl gesuchten Nachbarn zu fragen.

11.02.2020

Der Streckenabschnitt der Bundesstraße 104 in Lützow (Landkreis Nordwestmecklenburg) ist aufgrund eines Gaslecks am Montag bis circa 19 Uhr gesperrt worden. Der dortige Pennymarkt und die umliegenden Häuser mussten evakuiert werden.

11.02.2020