Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg A 24 bei Stolpe: Mann bedroht Lkw-Fahrer mit Softairwaffe
Mecklenburg Südwestmecklenburg A 24 bei Stolpe: Mann bedroht Lkw-Fahrer mit Softairwaffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 25.11.2019
Am Freitagabend ist ein Lkw-Fahrer während der Fahrt auf der A 24 bei Stolpe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) mit einer Airsoftwaffe bedroht worden. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Hagenow/ Stolpe

Ein Lkw-Fahrer ist am Freitagabend auf der A 24 bei Stolpe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) von einem anderen Lkw-Fahrer mit einer Softairwaffe bedroht worden. Der Polizei zufolge hatte der 25-Jährige beim Überholen des Fahrzeugs mit einem pistolenähnlichem Gegenstand auf den Fahrer des anderen Lkws gezeigt, als sich beide auf gleicher Höhe befanden.

Danach versuchte der Täter den 29-Jährigen mit seinem Lkw von der Straße abzudrängen. Der betroffene Fahrer konnte einen Zusammenstoß nur durch eine Notbremsung verhindern. Die Polizei konnte beide Männer auf der Raststätte „Schremheide“ stoppen. Bei dem 25-Jährigen fanden die Beamten eine Softairwaffe im Fahrerhaus, mit der er den anderen offenbar gedroht hatte..

Gegen ihn wurde Anzeige wegen Bedrohung und Nötigung im Straßenverkehr erstattet. Die Softairwaffe wurde von der Polizei beschlagnahmt.

Lesen Sie auch:

Von OZ

Am Donnerstagabend ist ein Rettungswagen in Hagenow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) bei einer Einsatzfahrt mit einem anderem Auto zusammengestoßen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Schaden beläuft sich auf 8000 Euro.

22.11.2019

Hatte sie einen Schutzengel oder einfach nur großes Glück? Eine leicht alkoholisierte 18-Jährige ist am Donnerstagabend in Schwerin unter eine Straßenbahn geraten. Laut Polizei kam die junge Frau dabei mit Prellungen davon.

22.11.2019

Was sollte das denn? Eine Gruppe von fünf bis sechs Personen hat am Donnerstagabend rund ein Dutzend Autos in Güstrow mit Baseballschlägern beschädigt. Die Polizei hat vor Ort mehrere Verdächtige gestellt.

22.11.2019