Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Anne Drescher tritt Amt als Stasi-Unterlagenbeauftragte an
Mecklenburg Südwestmecklenburg Anne Drescher tritt Amt als Stasi-Unterlagenbeauftragte an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:57 13.08.2013
Anne Drescher wurde im Juni gewählt. Foto: Jens Büttner/Archiv
Anzeige
Schwerin

Die Historikerin Anne Drescher tritt am Montag ihr Amt als Landesbeauftragte für Stasi-Unterlagen an. Der Landtag hatte die 51-Jährige im Juni gewählt. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre. Dreschers Vorgängerin Marita Pagels-Heineking hatte sich nicht für eine zweite Amtszeit zur Verfügung gestellt. Sie hatte sich über fehlenden Rückhalt von der Politik beklagt. Drescher war bislang Stellvertreterin von Pagels-Heineking. Die neue Landesbeauftragte arbeitet seit der Einrichtung vor 20 Jahren für die Stasi-Unterlagenbehörde.

Drescher wurde 1962 in Lübz in einem Pfarrhaushalt geboren. Sie war weder Mitglied bei den Pionieren noch bei der Freien Deutschen Jugend - den Kinder- und Jugendorganisationen der DDR, in denen die Mitgliedschaft nahezu obligatorisch war. Drescher durfte kein Abitur machen und lernte Kinderkrankenschwester. Nach der Wende absolvierte sie eine seelsorgerliche Ausbildung sowie eine Ausbildung in der Konfliktberatung. Neben ihrer Arbeit bei der Stasi-Unterlagenbehörde studierte Drescher an der Fern-Universität Hagen Geschichte und Philosophie.

Anzeige

dpa