Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Ausbruch aus dem Zoo: Polizei sucht nach Stachelschwein
Mecklenburg Südwestmecklenburg Ausbruch aus dem Zoo: Polizei sucht nach Stachelschwein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 21.08.2019
Ein aus dem Schweriner Zoo ausgebüxtes Stachelschwein hat die Polizei in der Landeshauptstadt am späten Dienstagabend in Atem gehalten. Quelle: OZBILD (Symbolbild)
Anzeige
Schwerin

Ein aus dem Schweriner Zoo ausgebüxtes Stachelschwein hat die Polizei in der Landeshauptstadt am späten Dienstagabend in Atem gehalten. Gefährlich sei das Tier nicht, erklärten die Beamten am Mittwoch. Möglicherweise streife es noch immer in der Umgebung des Zoos herum.

Letzter Ausbruch: Kapuzineräffchen „Seppl“

Die zur Suche eingesetzten Polizisten konnten es nicht ausfindig machen. Vor einem Jahr hatte schon einmal ein ausgebüxtes Tier aus dem Schweriner Zoo für Schlagzeilen gesorgt: Wochenlang war Kapuzineräffchen „Seppl“ immer wieder entwischt - schließlich wurde es von einem Auto überfahren.

Von RND/dpa

In erster Instanz hatte ein 23-jähriger Mann die Vergewaltigung noch bestritten. Doch reichten dem Gericht die Indizien und Aussagen des Opfers für eine fast dreieinhalbjährige Haftstrafe. Nun gab der Mann die Tat zu und profitierte davon.

19.08.2019

Nach dem Dachstuhlbrand in Strassen (Landkreis Ludwigslust-Parchim) haben Einsatzkräfte eine Leiche in dem Haus gefunden. Zuvor war ein 59-jähriger Bewohner vermisst worden. Eine Obduktion soll nun klären, ob es sich bei der Leiche um den Vermissten handelt.

19.08.2019

Ein Dachstuhl hat am Samstagabend in Strassen gebrannt. Eine aufmerksame Nachbarin bemerkte das Feuer und rettete einen Bewohner. Der entstandene Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

18.08.2019