Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Betrunken und zu schnell: Autofahrer baut Unfall bei Parchim
Mecklenburg Südwestmecklenburg Betrunken und zu schnell: Autofahrer baut Unfall bei Parchim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 28.10.2019
Ein alkoholisierter Autofahrer ist am frühen Sonntagmorgen in Neuburg mit seinem Pkw von der Straße abgekommen und hat dabei eine Ortstafel beschädigt (Symbolbild). Quelle: OZ
Anzeige
Neuburg/Parchim

Ein alkoholisierter Autofahrer ist am frühen Sonntagmorgen in Neuburg mit seinem Pkw von der Straße abgekommen und hat dabei eine Ortstafel beschädigt. Der 22-jährige Fahrer sowie sein Beifahrer überstanden den Unfall unverletzt. Am Auto entstand jedoch ein hoher Sachschaden.

Wie die Polizei mitteilte, stand der Fahrer unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab beim 22-Jährigen einen Wert von 1 Promille. Zudem fiel ein Drogenvortest bei ihm positiv aus. Dem Spurenaufkommen zufolge dürfte das Auto mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Gegen den Fahrer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Fotostrecke: Verkehrsunfälle in MV

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Mehr zum Thema:

Nach Zeitumstellung: Tiere verstärkt zur Berufsverkehrszeit unterwegs

Wildschwein sorgt für schweren Unfall an A19 in Rostock

Von OZ

Auf dem Schweriner See ist am frühen Samstagnachmittag ein Ruderboot gekentert. Rettungskräfte haben die unterkühlten Männer aus dem Wasser gerettet.

27.10.2019

Eine Senioren wollte sich auf der Bank 10 000 Euro auszahlen lassen. Weil das der Angestellten in Sternberg merkwürdig vorkam, informierte sie die Polizei. Richtig so: So ging die Betrügerin, die bei der Rentnerin zuvor angerufen hatte, leer aus.

25.10.2019

Schwerin könnte zu den Gewinnern des Brexit gehören: Denn die größte Kaffeehaus-Kette der Welt, Starbucks, plant seine Produktion von Kaffee-Kapseln für Zuhause aus Großbritannien nach MV zu verlagern – ins Nestlé-Werk in der Landeshauptstadt. Schon heute werden dort fast zwei Milliarden Kapseln pro Jahr gefertigt.

25.10.2019