Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Bombenfund an der Bahnstrecke zwischen Schwerin und Parchim
Mecklenburg Südwestmecklenburg

Bombenfund an der Bahnstrecke zwischen Schwerin und Parchim

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 29.11.2021
Der Bereich um den Bombendfund und die B106 mussten gesperrt werden. (Symbolbild)
Der Bereich um den Bombendfund und die B106 mussten gesperrt werden. (Symbolbild) Quelle: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Schwerin

Über einem Bombenfund an der Bahnstrecke zwischen Schwerin und Parchim wurde die Bundespolizei am Sonntagmorgen informiert. Die Bombe sei bei Gleisarbeiten in der Näher von Schwerin-Görries entdeckt. Eine Wohnbebauung befindet sich nicht in der Nähe. Die Einsatzkräfte sperrten den Bereich großräumig ab, ebenso wurde die B 106 voll gesperrt.

Der Munitionsbergungsdienst stellte fest, dass es sich um eine 15 Zentimeter große Sprenggranate ohne Zündkopf handelt. Aufgrund dessen wurde entschieden, dass die Granate auf dem Gelände des Munitionsbergungsdienstes in Schwerin entschärft wird.

Die Maßnahmen wurden im Anschluss wieder aufgehoben. Zu Zugverspätungen oder -ausfällen kam es nicht, da die Bahnstrecke aufgrund der Gleisarbeiten bis einschließlich 11. Dezember 2021 komplett gesperrt ist.

Von OZ