Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Bremsmanöver in Ludwigslust-Parchim: Siebenjährige in Schulbus verletzt
Mecklenburg Südwestmecklenburg Bremsmanöver in Ludwigslust-Parchim: Siebenjährige in Schulbus verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 26.11.2019
Ein siebenjähriges Mädchen ist bei einem Bremsmanöver eines Schulbusses verletzt worden. (Symbolbild) Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Parchim

Bei einer Vollbremsung eines Schulbusfahrers bei Groß Godems (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist ein siebenjähriges Mädchen leicht verletzt worden. Der Polizei zufolge soll der Busfahrer die Kinder kurz zuvor um Ruhe gebeten und sie dazu aufgefordert haben, sich hinzusetzen. Danach kam es zum Bremsmanöver, bei dem mehrere Schüler zu Boden gestürzt sind.

Das verletzte Mädchen hatte sich bei dem Unfall ein Hämatom im Gesicht zugezogen. Sie erstattete am Sonntag mit ihrem Vater Anzeige bei der Polizei. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Lesen Sie auch:

Von OZ

Passanten haben am Montagabend brennende Holzscheite in Parchim gelöscht. Sie verhinderten, dass das Feuer auf das nebenstehende Carport überging. Die Polizei ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

26.11.2019

In mehreren Zügen zwischen Hamburg, Schwerin und Rostock hat ein Mann Fahrgäste attackiert, die ein Handy in der Hand hatten. In einem Zug schmiss er das Telefon aus dem Fenster, in einem anderen zog er die Notbremse.

25.11.2019

Die 35-jährige Frau ist am Sonntagmorgen von zwei Männern in Hagenow getreten, geschlagen und in ein Auto gezerrt worden. Die Frau wurde leicht verletzt. Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung.

25.11.2019