Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Bundestagswahl: Viele Hürden für Menschen mit Behinderung in MV
Mecklenburg Südwestmecklenburg Bundestagswahl: Viele Hürden für Menschen mit Behinderung in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 01.09.2013
Anzeige
Schwerin

In Mecklenburg-Vorpommern sind viele Wahllokale nicht behindertengerecht. Wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab, weist von den großen Städten des Landes lediglich Schwerin alle Wahlräume als barrierefrei aus: Der Zugang ist dort ohne Treppen, Stufen oder Absätze möglich. In Stralsund ist hingegen ein Drittel der 39 Wahllokale nicht mit Rollstuhl oder Rollator erreichbar. In Greifswald sind es 29 Prozent, in Wismar 18 Prozent, in Rostock 16 Prozent und in Neubrandenburg 15 Prozent. Für Blinde und Sehbehinderte werden in der Regel keine Stimmzettel- Schablonen vorgehalten. Betroffene können sie vom Landesblindenverein bekommen.

dpa