Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Burger King kommt nach Grabow: Baustart für ersten Autohof an der A 14 in Mecklenburg
Mecklenburg Südwestmecklenburg

Burger King kommt nach Grabow: Baustart für ersten Autohof an der A 14 in Mecklenburg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 14.01.2020
Marc Elsner von Burger King (v.l.), Landrat Stefan Sternberg, Grabows Bürgermeisterin Kathleen Bartels und Ronald Rose (Geschäftsführer der Bremer Mineralölhandel GmbH) vollzogen am Dienstag den ersten Spatenstich an Mecklenburgs ersten Autohof an der A 14 bei Grabow (Landkreis Ludwigslust-Parchim). Quelle: Ralf Drefin
Anzeige
Grabow

Er wird Anlaufpunkt für viele Autofahrer werden: Am Dienstag ist der Startschuss für den ersten Autohof an der A 14 in Mecklenburg gefallen. Innerhalb von acht Monaten sollen nun zwischen Grabow und Ludwigslust (Landkreis Ludwigslust-Parchim) eine Tankstelle und eine Burger-King- Filiale entstehen.

Die Bauherren Ronald Rose, Geschäftsführer der Bremer Mineralölhandel GmbH, und Marc Elsner von Burger King sowie Landrat Stefan Sternberg und Grabows Bürgermeisterin Kathleen Bartels vollführten am Dienstag den symbolischen ersten Spatenstich.

70 Parkplätze sollen entstehen

Der Autohof entsteht auf einem Gelände bei Grabow. Erste Tanks wurden nun ins Erdreich eingelassen. Noch ragen sie noch hoch aus dem Boden heraus, denn das Gelände muss noch in den kommenden Wochen mehr als einen Meter mit Erde aufgefüllt werden. Außerdem sollen mehr als 50 Lkw- sowie 20 Pkw-Parkplätze entstehen.

Bildergalerie: So sieht die Baustelle des Autohofes an der A 14 bei Grabow aus

Am Dienstag starteten die Bauherren und Lokalpolitiker mit dem symbolischen ersten Spatenstich das Bauprojekt an der Autobahn 14 zwischen Ludwigslust und Grabow (Landkreis Ludwigslust-Parchim). Neben dem Fast-Food-Restaurant sollen innerhalb von acht Monaten auch eine Tankstelle und dutzende Parkplätze entstehen.

Wenn die Autobahn 14 nach jetzigem Stand 2022 fertiggestellt ist, kann sie denn Verkehr der A 7 und der A 2 entlasten. Vor allem viele Laster werden auf ihrem Weg nach Skandinavien die Nord-Süd-Tangente, die Wismar mit dem Dreieck Nossen (Sachsen) verbinden wird, nutzen.

Lesen Sie auch:

Von Ralf Drefin

Rund ein Jahr nach der Vergewaltigung in Parchim fahndet die Polizei ein zweites Mal per Gentest nach dem Verbrecher.

14.01.2020

Ein 30-Jähriger ist in Schwerin mit Reizgas angegriffen und beraubt worden. In der Nähe des Doms sollen dem Mann das Smartphone und die Brieftasche gestohlen worden sein. Die Polizei sucht Zeugen.

14.01.2020

Zusammen mit seinen Kumpanen hat der 36-jährige Angeklagte im Raum Wismar im großen Stil mit Drogen gedealt.

13.01.2020