Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Frau baut Unfall während Flucht vor der Polizei
Mecklenburg Südwestmecklenburg Frau baut Unfall während Flucht vor der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 24.01.2019
Die Polizei verfolgte eine 20-Jährige auf der Autobahn 24. (Symbolbild) Quelle: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Zarrentin

Auf der Flucht vor der Polizei verursachte eine 20-Jährige am Mittwochnachmittag einen Unfall. Das teilte die Polizei mit. Die junge Frau wurde auf der Autobahn 24 von Polizisten aus Schleswig-Holstein verfolgt.

Auf der B 195 bei Zarrentin verlor sie dann die Kontrolle über den gestohlenen Mercedes und prallte gegen einen Gartenzaun. Die 20-Jährige flüchtete zu Fuß weiter. Doch bereits nach kurzer Zeit konnten die Beamten sie fassen.

Diebstahl im besonders schweren Fall

Gegen die Frau, bei der ein Drogenvortest positiv ausfiel, wird nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.08.

RND/cst

Ein Zirkus-Mitglied wurde Ende Mai 2018 angeschossen und in ein Krankenhaus gebracht. Polizei und Staatsanwaltschaft suchten nun nach der Tatwaffe in Lübtheen.

23.01.2019

Ein Rauchmelder hat einem 75-Jährigen in der Nacht zu Montag vermutlich das Leben gerettet: Das Gerät weckte den Mann, als in seiner Küche ein Feuer ausbrach. Er konnte es selber löschen, zog sich dabei aber eine Rauchgasvergiftung zu.

21.01.2019

Seit Donnerstagmorgen werden in Schwerin zwei Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren vermisst. Haben Sie die beiden oder eines der Mädchen gesehen?

19.01.2019