Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Frau in Parchim von Hund gebissen – Polizei bittet um Hinweise
Mecklenburg Südwestmecklenburg

Frau in Parchim von Hund gebissen – Polizei bittet um Hinweise

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:38 11.02.2020
Die Polizei sucht in Parchim nach Zeugen – weil eine Frau von einem Hund gebissen wurde. (Symbolbild) Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Parchim

Nach einer Hundeattacke am 10. Februar bittet die Polizei in Parchim um Hinweise. In der Straße „Am Barschseemoor“ ist am Montagnachmittag kurz nach 16 Uhr eine 58-jährige Frau von einem Terrier mehrfach in die Hand gebissen worden.

Laut Aussage der Frau war sie mit ihrem Vierbeiner unterwegs als ein Mann mit seinem Fahrrad und drei Hunden an ihr vorbeifuhr. Einer der Hunde, der Terrier, sei auf ihren Hund zugelaufen und habe ihn angegriffen. Die Frau versuchte, die Tiere zu trennen und wurde dabei von dem Terrier gebissen.

Der Hundehalter soll danach einfach verschwunden sein. Es habe sich weder um die verletzte 58-Jährige gekümmert, noch seine Personalien hinterlassen. Die Frau hat sich von einem Arzt behandeln lassen, anschließend erstattete sie Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Hinweise zu diesem Vorfall nimmt die Polizei in Parchim (Tel. 03871/ 6000) entgegen.

Lesen Sie auch:

Von OZ