Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Hausbrand bei Grabow: Mann versucht zu löschen und wird verletzt
Mecklenburg Südwestmecklenburg Hausbrand bei Grabow: Mann versucht zu löschen und wird verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 30.09.2019
Am Montagmorgen hat es in einem Haus in Muchow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) gebrannt. Quelle: Ralf Drefin
Anzeige
Muchow

Bei dem Brand eines Einfamilienhaus in Muchow bei Grabow (Ludwigslust-Parchim) ist am Montag ein Mann verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, brach das Feuer am Morgen gegen 6.45 Uhr aus. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen bereits aus der Haustür.

Einer der Bewohner, ein 48-Jähriger, versuchte, den Brand selbstständig zu löschen. Dabei erlitt er eine leichte Rauchgasvergiftung und einen Schock. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Anzeige
Bei einem Feuer in Muchow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist am Montag einer der Bewohner verletzt worden. Das Haus ist vorübergehend unbewohnbar.

Wie es zu dem Brand kam, ist noch unklar. Nach Angaben der Polizei ist das Feuer offenbar in der Küche ausgebrochen. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Aufgrund der Schäden und der Verrußung bleibt das Haus vorerst unbewohnbar. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Bei dem Brand waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Muchow Zierzow und Grabow im Einsatz.

Mehr zum Thema:

Toter nach Hausbrand in Südwestmecklenburg identifiziert

Hausbrand in Ueckermünde mit Millionenschaden wurde gelegt

Nach Hausbrand: Elfjährige Gafferin bepöbelt Polizisten und schlägt um sich

Von Lisa-Marie Ulke