Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Hilfeschreie im Wockersee: Suche mit Hubschrauber und Booten
Mecklenburg Südwestmecklenburg Hilfeschreie im Wockersee: Suche mit Hubschrauber und Booten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:05 14.08.2019
Beamte suchten in der Nacht den Wockersee (Parchim) ab. Quelle: Patrick Pleul/dpa (Archiv/Symbolfoto)
Parchim

Einsatzkräfte haben in der Nacht zum Mittwoch den Wockersee in Parchim (Landkreis Ludwigslust-Parchim) abgesucht. Passanten hätten zuvor laute Hilfeschreie gehört, sagte eine Polizeisprecherin am Morgen. Mit einem Hubschrauber, Tauchern und mehreren Booten sei der See mehrere Stunden lang abgesucht worden, allerdings ohne Ergebnis.

In der Nacht wurde die Suche dann vorerst abgebrochen. Erst am Vormittag soll weitergesucht werden. Zuvor hatte der Radiosender „Ostseewelle“ über den Vorfall berichtet.

Baden in der Ostsee

+++ Thema: Blaualgen +++

Service: Das müssen Sie über Blaualgen wissen

Wissen: So wirken sich Blaualgen auf Mensch und Umwelt aus

+++ Thema: Vibrionen +++

Hysterie oder tödliche Gefahr? Das sagt ein Experte

Vibrionen: So erkennen Sie die Symptome – so schützen Sie sich

8. August: Erster Todesfall 2019 in MV – vier weitere Infektionen

+++ Thema: Baden in der Ostsee +++

Video: Gefährlicher Badespaß in der Ostsee – DLRG-Retter sind genervt

Bildergalerie: Diese Gefahren lauern beim Bad in der Ostsee

Wahrheit oder Mythos: Was ist dran an den bekannten Baderegeln?

DLRG warnt: Diese einfachen Regeln beim Baden unbedingt einhalten

Familie: Zu wenige Kinder können schwimmen

Neunauge beißt Schwimmer in der Ostsee: „Es hat gezappelt und war schleimig“

Von dpa/RND

Eine 67-jährige Frau ist am Montagvormittag in Boizenburg von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatte sie beim Überqueren der Straße zu spät gesehen.

12.08.2019

Ein Mann soll sich am Freitag in der Regionalbahn auf der Fahrt von Hamburg nach Schwerin vor einer Frau entblößt haben. Die Polizei ermittelt nun wegen exhibitionistischer Handlungen gegen den 27-Jährigen.

12.08.2019

Beim Versuch, sich einer Kontrolle zu entziehen, rammte ein Autofahrer mit seinem Pkw am Sonntagabend in Lübtheen einen Streifenwagen. Der 33-jährige Fahrer stand nicht nur unter Drogeneinfluss – er besaß auch keinen Führerschein.

12.08.2019