Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Jugendliche spielen auf marodem Haus: Mädchen stürzt in die Tiefe
Mecklenburg Südwestmecklenburg Jugendliche spielen auf marodem Haus: Mädchen stürzt in die Tiefe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:23 25.02.2019
Ein Flatterband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“ (Symbolbild). Quelle: dpa
Plau am See

Bei einem schweren Unfall ist ein jugendliches Mädchen in Plau am See (Ludwigslust-Parchim) schwer verletzt worden. Laut Polizei stürzte die 14-Jährige am Sonntagnachmittag durch das Dach eines maroden Hauses rund fünf Meter in die Tiefe. Dabei erlitt sie schwere Verletzungen am Kopf und am Becken.

Jugendliche klettert auf das marode Gebäude

Offenbar war das Mädchen zusammen mit anderen Jugendlichen auf das marode Haus geklettert. Von dort gelangten sie auf eine Zwischendecke des Gebäudes. Diese hielt jedoch das Gewicht des Mädchens nicht, so dass die 14-Jährige in die Tiefe stürzte. Sie wurde von Rettungskräften geborgen und in ein Schweriner Krankenhaus gebracht. Die anderen Jugendlichen wurden nicht verletzt.

Umstände noch unklar

Die Ermittlungen der Polizei zu den genauen Umständen des Vorfalls dauern weiter an.

kst/RND

Zwei siebte Klassen aus MV wollen die „Beste Klasse Deutschlands“ werden. Die Mädchen und Jungen der 7A des Gymnasiums Fridericianum in Schwerin und die 7C von der CJD Christopherusschule in Rostock haben es in die neue Auflage des Quiz-Wettbewerbs des ZDF-Kindersenders Kika geschafft.

22.02.2019

300.000 Euro Bargeld, ein Kilo Marihuana und weitere Drogen: Bei Schwerin ist der Polizei ein dicker Fisch ins Netz gegangen. Auch bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung gab es einiges zu konfiszieren.

22.02.2019

Auf der Kreisstraße 10 sind am Dienstag zwei Fahrzeuge zwischen Lassahn und Bernstorf zusammengestoßen. Die Fahrer wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

20.02.2019