Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Land zahlt an Kirche jährlich 3,5 Millionen Euro
Mecklenburg Südwestmecklenburg Land zahlt an Kirche jährlich 3,5 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 16.08.2013
Justizministerin Kuder lobt das Engagement der Kirche. Foto: J. Büttner/Archiv
Justizministerin Kuder lobt das Engagement der Kirche. Foto: J. Büttner/Archiv
Anzeige
Schwerin

Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat seinen Patronatsvertrag mit der evangelischen Kirche erneuert und sich zur Zahlung von bis zu 3,5 Millionen Euro jährlich bis 2019 verpflichtet. Die Vereinbarung wurde am Donnerstag in Schwerin von der für Kirchenfragen zuständigen Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU), dem Bischof der Nordkirche, Gerhard Ulrich, und dem Bischof des Kirchenkreises Mecklenburg, Andreas von Maltzahn, unterzeichnet, wie das Ministerium mitteilte.

Das Geld vom Land kommt laut einem Vertrag aus dem Jahr 1994 dem kirchlichen Denkmalschutz zugute. „So konnten wir mithelfen, dass in den vergangenen 20 Jahren die Kirche sprichwörtlich im Dorf geblieben ist“, sagte Kuder. Die historischen Kirchen seien Teil des Kulturerbes und Mittelpunkt der Städte und Dörfer. Sie litten unter einem fast 100-jährigen Reparaturstau nach zwei Weltkriegen, einer Weltwirtschaftskrise und zwei totalitären Diktaturen.

Kuder würdigte anlässlich der Vertragsunterzeichnung die Zusammenarbeit des Landes mit der evangelischen Kirche. „Wir arbeiten in vielen Bereichen zusammen, ob auf dem Gebiet der Justiz in der Gefängnisseelsorge oder im Sozial,- Bildungs- und Kulturbereich sowie bei der Polizeiseelsorge“, sagte sie. Die Landesregierung wisse das Engagement der Kirchen sehr zu schätzen.

dpa