Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Leiche auf Parkplatz: Polizei ermittelt wegen Totschlags
Mecklenburg Südwestmecklenburg Leiche auf Parkplatz: Polizei ermittelt wegen Totschlags
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 25.04.2019
Der Mann, der tot in einem Auto in Ludwigslust gefunden wurde, starb wohl keines natürlichen Todes. Die Polizei ermittelt. (Symbolfoto) Quelle: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Ludwigslust

Im Fall der auf einem Parkplatz in Ludwigslust gefundenen Leiche gehen die Ermittler inzwischen von einem Verbrechen aus. Es werde wegen Totschlags ermittelt, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Schwerin mit. Die Identität des Mannes sei geklärt, es handle sich um einen 59-Jährigen aus der Umgebung, der seit Silvester vermisst wurde.

Der Leichnam war den Angaben zufolge am Ostersonntag in einem abgestellten Auto entdeckt worden. Nach der Obduktion sei jetzt sicher, dass der Tote auch der Besitzer des Wagens war. Zu den Todesumständen machte die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben.

RND/dpa

Ein 15-jähriger Mopedfahrer hat sich bei einem Unfall in Parchim verletzt. Er war von der Straße abgekommen, als er nach eigenen Angaben während der Fahrt seine Brille richten wollte.

24.04.2019

Bei einem tragischen Unglück ist am Dienstagmorgen in Parchim eine Frau gestorben. Nach Angaben der Polizei entdeckten Anwohner die leblose Person im Innenhof. Sie ist aus dem Fenster ihrer Wohnung gefallen.

24.04.2019

Auf einem Parkplatz in Ludwigslust ist am Ostersonntag eine Leiche gefunden worden – in einem abgestellten Auto. Und noch immer sind viele Fragen offen. Neue Hinweise erhoffen sich die Ermittler jetzt von der Obduktion.

23.04.2019