Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Betrunkener Autofahrer fährt auf A 24 gegen Leitplanke
Mecklenburg Südwestmecklenburg Betrunkener Autofahrer fährt auf A 24 gegen Leitplanke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 13.09.2019
Die Polizei hat am Freitag einen betrunkenen Autofahrer auf der A 24 bei Wöbbelin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) aus dem Verkehr gezogen. Quelle: Armin Weigel/dpa/Symbolbild
Anzeige
Wöbbelin

Mit 2,18 Promille hat die Polizei am Freitag einen betrunkenen Autofahrer auf der A 24 bei Wöbbelin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) gestoppt.

Der 37-Jährige hatte zunächst versucht, die Autobahn an der Abfahrt Wöbbelin zu verlassen. Dabei ist er mit seinem Pkw von der Straße abgekommen und gegen eine Leitplanke geprallt, wie die Polizei mitteilte. Der Mann fuhr weiter und stieß danach mit seinem Wagen gegen eine Verkehrsinsel.

Aufmerksame Autofahrer informierten die Polizei, die das Auto des 37-Jährigen wenig später auf der A 24 zwischen Wöbbelin und Hagenow auf einem Parkplatz stoppte. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fotostrecke: Verkehrsunfälle in Mecklenburg-Vorpommern

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Weitere Polizeimeldungen:

Falsche Polizisten greifen Afghanen in Torgelow an – und verletzen ihn schwer

Modedroge „Spice“ im Visier: Razzia in Bützower JVA

Koffer mit drei Kilogramm Cannabis bei Verkehrskontrolle auf A 20 entdeckt

Von OZ