Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Mountainbike in Hagenow aus Zug gestohlen – Besitzer beobachtet Tat
Mecklenburg Südwestmecklenburg

Mountainbike in Hagenow aus Zug gestohlen – Besitzer beobachtet Tat

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 15.01.2020
Ein Mann hat am Mittwoch mitangesehen, wie sein Fahrrad aus einem Zug in Hagenow geklaut wurde. Es stand unangeschlossen im Fahrradabteil. Die Polizei ermittelt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Hagenow/Parchim

Ein Fahrrad ist am Dienstag vor den Augen seines Besitzers in Hagenow gestohlen worden. Der Fahrradfahrer befand sich in der Regionalbahn von Hamburg nach Rostock.

Er stellte sein Fahrrad im unteren Teil des Zuges ab und setzte sich in die obere Etage. Sein hochwertiges dunkelgrünes Mountainbike der Marke „Cannondale Trail 1“ im Wert von 1300 Euro schloss er nicht an.

Unbekannter flüchtet mit Mountainbike in Hagenow

Am Bahnhof von Hagenow sah er auf dem Bahnsteig, dass ein Unbekannter mit seinem Fahrrad in Richtung Parchim fuhr. Der Täter soll ca 30 –40 Jahre alt sein, 1,80 Meter groß und mittellange mittelblonde Haare haben. Er trug einen schwarzen Rucksack. An dem gestohlenen Mountainbike befand sich eine schwarze Tasche und ein schwarzer Gepäckträger.

Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und sucht Zeugen, die etwas von der Tat beobachtet haben oder das Fahrrad gesehen haben. Die Polizeiinspektion Rostock nimmt unter der Telefonnummer 0381 2083 111 Hinweise entgegen.

Mehr zum Lesen:

Von OZ

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist am Dienstagabend in Schwerin verschwunden. Am nächsten Tag war er wieder da – die Vermisstensuche wurde aufgehoben.

15.01.2020

Am Dienstag läuteten die Bauherren und Lokalpolitiker mit dem symbolischen ersten Spatenstich das Bauprojekt an der Autobahn 14 zwischen Ludwigslust und Grabow ein. Neben dem Fast-Food-Restaurant sollen in acht Monaten auch eine Tankstelle und dutzende Parkplätze entstehen.

14.01.2020

Rund ein Jahr nach der Vergewaltigung in Parchim fahndet die Polizei ein zweites Mal per Gentest nach dem Verbrecher.

14.01.2020