Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Mutmaßlicher Drogendealer mit 300.000 Euro Bargeld gefasst
Mecklenburg Südwestmecklenburg Mutmaßlicher Drogendealer mit 300.000 Euro Bargeld gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 22.02.2019
300.000 Euro in bar, ein Kilo Marihuana und weitere Drogen – Bei der Verkehrskontrolle kam so einiges zu Tage. Quelle: Bernd Wüstneck/ZB/dpa
Schwerin

Bei einer Verkehrskontrolle in Schwerin ist ein mutmaßlicher Drogendealer mit 300.000 Euro Bargeld im Wagen gefasst worden. In seinem Auto, das wegen überhöhter Geschwindigkeit angehalten worden war, fanden die Beamten außerdem größere Mengen Rauschgift, darunter ein Kilogramm Marihuana, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Schwerin am Freitag sagte.

Anschließend seien die Wohnung und der Garten des Mannes durchsucht worden, wobei weitere Drogen gefunden wurden, darunter drei Kilogramm Amphetamine. Der 32-Jährige aus dem Raum Schwerin wurde festgenommen. Im Lauf des Freitag wollte die Staatsanwaltschaft Haftantrag stellen. Zuvor hatten regionale Medien über den Fall berichtet.

RND/dpa

Auf der Kreisstraße 10 sind am Dienstag zwei Fahrzeuge zwischen Lassahn und Bernstorf zusammengestoßen. Die Fahrer wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

20.02.2019

Am Montagnachmittag soll in Plate ein Exhibitionist ein Mädchen belästigt haben. Der Tatverdächtige wird bisweilen gesucht. Die Polizei bittet um Mithilfe.

19.02.2019

Ein Mann soll am Sonntag in Grabow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) zwei Mädchen aus seinem Pkw Süßigkeiten angeboten haben. Die 9 und 10 Jahre alten Mädchen gingen auf das Angebot nicht ein.

18.02.2019