Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Nach Unfall: Verkehr auf A24 vorübergehend einspurig
Mecklenburg Südwestmecklenburg Nach Unfall: Verkehr auf A24 vorübergehend einspurig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 19.06.2019
Auf der A24 zwischen den Anschlussstellen Gallin und Zarrentin kam es zu einem schweren Unfall. Quelle: openstreetmap
Anzeige
Zarrentin

Auf der A24 zwischen den Anschlussstellen Gallin und Zarrentin in Höhe des Parkplatzes Schaalsee kam es am Mittwochmorgen kurz vor 7 Uhr zu einem schweren Unfall mit einem Lkw. Von der Polizeiinspektion Ludwigslust heißt es, der Lkw aufgrund eines defekten Reifens links von der Fahrbahn abgekommen. Dabei habe er die Mittelschutzplanke der Autobahn durchbrochen und sei kurz darauf zu Stehen gekommen. Weitere Fahrzeuge waren nicht an dem Unfall beteiligt.

Der 68-jährige Fahrer des Lkw blieb bei dem Unfall unverletzt, so die Polizei. Derzeit wird der Gesamtschaden auf ca. 50.000 Euro geschätzt. Bis zum Abschluss der Bergungs- und Reparaturarbeiten wird der Verkehr in beide Fahrtrichtungen einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Anzeige
Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

RND/sal