Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Polizei erwischt mehrere betrunkene Fahrer in Mecklenburg
Mecklenburg Südwestmecklenburg Polizei erwischt mehrere betrunkene Fahrer in Mecklenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 05.08.2019
Zwei Autofahrer waren am Sonnabend im Landkreis Ludwigslust-Parchim betrunken unterwegs (Symbolbild). Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Boizenburg/Sternberg/Parchim

Gleich zwei erheblich alkoholisierte Autofahrer musste die Polizei am Wochenende im Landkreis Ludwigslust-Parchim stoppen. Am Samstagabend zogen die Beamten einen 67-jährigen Autofahrer in Sternberg aus dem Verkehr, der mit 1,82 Promille unterwegs gewesen ist. Ein paar Stunden zuvor erwischten die Polizisten einen 49-Jähriger in Parchim, der mit einem Atemalkoholwert von 2,5 Promille am Steuer unterwegs gewesen ist.

In Boizenburg wurde zudem am Samstag ein 54-jähriger Fahrradfahrer von der Polizei angehalten. Der Mann hatte 2,2 Promille intus. Der Radler war den Beamten durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen.

Ermittlungen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr

Gegen alle drei Fahrzeugführer wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr strafrechtlich ermittelt. Zudem wurden ihre Führerscheine sichergestellt und sie jeweils zur Blutprobenentnahme gebracht.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

RND

Seit Sonntagnachmittag wird der 80-jährige Harry Rudat aus einer Senioreneinrichtung in Schwerin vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

05.08.2019

Der 35-Jährige, der aus einem Schweriner See geborgen wurde, ist ertrunken. Das ergab die Obduktion, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte. Hinweise auf Fremdverschulden gebe es aktuell nicht.

02.08.2019

Die Polizei wollte am Dienstagabend einen Autofahrer in Schwerin kontrollieren. Doch plötzlich beschleunigte der Fahrer und rammte das Polizeiauto. Zwei Beamte wurden leicht verletzt. Später stellte sich heraus: der polizeibekannte 33-Jährige hatte Drogen genommen.

31.07.2019