Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Polizei löst rechtsextreme Versammlung bei Zarrentin auf
Mecklenburg Südwestmecklenburg Polizei löst rechtsextreme Versammlung bei Zarrentin auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:06 04.10.2019
Die Polizei stellte am Donnerstagabend Strafanzeige gegen die Teilnehmer einer unangekündigten rechtsextremen Versammlung bei Zarrentin. Quelle: dpa
Anzeige
Zarrentin

Die Polizei ist am Donnerstagabend gegen eine ungenehmigte rechtsextreme Versammlung auf der Halbinsel Kampenwerder bei Zarrentin (Ludwigslust-Parchim) vorgegangen. Rund 20 Teilnehmer, darunter auch polizeibekannte Personen, hätten sich versammelt und unter anderem das „Memellied“ gesungen. Es wurden Fahnen der rechtsextremen Organisation „Junge Nationalisten“ geschwenkt.

Der Staatsschutz ist informiert

Die Beamten kontrollierten die Teilnehmer und stellten Strafanzeige wegen der Durchführung einer unangemeldeten Versammlung. Der Staatsschutz werde voraussichtlich am Freitag die Ermittlungen aufnehmen, sagte ein Sprecher. Weitere Hintergründe zu dem Vorfall wollte die Polizei vorerst nicht mitteilen. Zeugen hatten die Einsatzkräfte per Notruf über das Treffen informiert.

Von RND/AR

Bei dem Versuch, einer Kontrolle zu entkommen, hat ein Mann aus Schwerin einen Polizeiwagen gerammt, ein zweiter Streifenwagen fuhr auf das Fahrzeug des Mannes auf.

02.10.2019

Insgesamt 17 Autos sind in Eldena (Landkreis Ludwigslust-Parchim) innerhalb einer Woche beschädigt worden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Taten gesehen haben könnten.

30.09.2019

Mit 1,19 Promille war am Sonntagmorgen eine 33-Jährige in Parchim (Landkreis Ludwigslust-Parchim) mit dem Fahrrad unterwegs. Allerdings verlor sie die Kontrolle und stürzte.

30.09.2019