Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Polizei warnt vor Telefonbetrügern im Landkreis Ludwigslust-Parchim
Mecklenburg Südwestmecklenburg

Polizei warnt vor Telefonbetrügern im Landkreis Ludwigslust-Parchim

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:09 06.02.2020
Die Polizei warnt vor Telefonbetrügern im Landkreis Ludwigslust-Parchim. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Ludwigslust-Parchim

Betrüger bedrängen aktuell ältere Menschen im Landkreis Ludwigslust-Parchim am Telefon. Aus den Regionen Plau, Parchim und Zarrentin erhielt die Polizei am Donnerstagnachmittag bereits die ersten Hinweise.

Die Anrufer geben sich am Telefon als Polizisten, Enkel oder Mitarbeiter von Lottogesellschaften aus. Die Polizei warnt davor, auf die Forderungen der Betrüger einzugehen. Bargeld sollte keinesfalls übergeben oder überwiesen werden. Außerdem sollten am Telefon keine Angaben zu Vermögensverhältnissen gemacht werden.

Anzeige

Sieben Tipps gegen Betrüger

1. Immer misstrauisch sein, wenn Sie den Anrufer nicht kennen: Trickbetrüger stellen sich am Telefon nicht selbst mit Namen vor und lassen den Angerufenen raten, wer sie denn sein sollen oder geben sich als Bekannter oder Verwandter aus, den Sie nicht kennen.

2. Niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen übergeben.

3. Niemals aufgrund eines Telefonanrufes von Unbekannten Programme installieren oder Internetseiten aufrufen.

4. Niemals nur aufgrund von Telefonanrufen Geldbeträge überweisen.

5. Niemals Unbekannte in Ihre Wohnung lassen und möglichst Türspion und Sprechanlage nutzen.

6. Im Telefonbuch möglichst Vornamen abkürzen, da diese Hinweise auf das Lebensalter geben können.

7. Falls Sie ein verdächtiges Telefongespräch hatten, teilen Sie dies immer einer Vertrauensperson mit, da auch im Nachhinein weitere Folgen verhindert werden können.

Lesen Sie auch:

Von OZ