Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Stallbrand bei Grabow weitgehend gelöscht: 2500 Schweine tot, 3500 gerettet
Mecklenburg Südwestmecklenburg Stallbrand bei Grabow weitgehend gelöscht: 2500 Schweine tot, 3500 gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 22.07.2019
Eine Stallanlage eines Schweinemastbetriebes in Kolbow-Grund ist am Frühen Montagmorgen aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten.2500 Schweine verendeten in den Flammen, rund 3500 konnten gerettet werden. Quelle: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild
Anzeige
Grabow

Beim Brand in einer Schweinemastanlage am Montag bei Kolbow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist beinahe die Hälfte der dort untergebrachten 6000 Tiere verendet. Das Unternehmen gehe vom Tod von etwa 2500 Schweinen aus, sagte Landrat Stefan Sternberg (SPD), der den Brandort am Mittag besuchte. Drei der fünf Ställe seien in Mitleidenschaft gezogen worden. Betreiber der Anlage ist das Agrarunternehmen Hopman Schweinemast GmbH, das mehrere Ställe in der Region unterhält, am Montag aber nicht für eine Stellungnahme erreichbar war.

3500 Tiere konnten ins Freie gebracht werden

Elf Feuerwehren waren mit mehr als einhundert Kameraden im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Gegen 13 Uhr war der Brand weitgehend gelöscht, teilte die Polizei mit. Die Einsatzkräfte und Helfer konnten rund 3500 Tiere retten. In den Ställen waren den Angaben zufolge Schweine vom Ferkelalter bis hin zu schlachtreifen Tieren untergebracht. Mit Tiertransportern wurden die überlebenden Tiere in andere Ställe gebracht.

Video: Beim Stallbrand in Kolbow waren mehrere Feuerwehren im Einsatz

Zwei Menschen werden bei Feuer verletzt

Das Feuer war am Morgen in den abseits vom Dorf gelegenen Stallungen ausgebrochen. Auch ein Übergreifen auf eine rund 200 Meter vom Brandort entfernte Biogasanlage wurde verhindert. Einer der Feuerwehrleute erlitt nach Polizeiangaben bei dem Löscheinsatz eine Rauchvergiftung und wurde ins Krankenhaus gebracht. Außerdem erlitt ein Mitarbeiter des Betriebes eine Rauchvergiftung.

Galerie: Großeinsatz für die Kameraden der Feuerwehr

Eine Stallanlage eines Schweinemastbetriebes in Kolbow-Grund ist am Frühen Montagmorgen aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Der Gesamtschaden könne sich auf mehrere Hunderttausend Euro belaufen. Zur möglichen Brandursache gab es noch keine Angaben. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. Im Zuge der Löscharbeiten wurde die Landesstraße 081 zeitweilig voll gesperrt.

Wir aktualisieren diesen Artikel laufend.

RND/kha/dpa

Am Samstagabend hat sich auf der B195 ein schwerer Unfall ereignet. Eine 65-Jährige fuhr mit ihrem Auto gegen einen Baum. Sie verstarb noch an der Unfallstelle.

21.07.2019

Ein Mann ist beim Installieren einer Solaranlage in Blievenstorf bei Neustadt-Glewe in die Tiefe gestürzt. Er erlitt Kopf- und wohl auch innere Verletzungen.

19.07.2019

Gerade ist das 3-Fly-Team über dem „Airbeat One“ aus allen Wolken gefallen. Jetzt wollen sie über den USA aus dem Flugzeug springen. Vorher geht’s zum Training nach Usedom. Dort nehmen die Profis Laien mit in die Luft. So kommen Sie zum Tandemspringen

16.07.2019