Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Sekundenschlaf am Steuer: Auto überschlägt sich bei Hagenow
Mecklenburg Südwestmecklenburg

Sekundenschlaf am Steuer: Auto überschlägt sich bei Hagenow

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 15.01.2020
Ein Mann hat am Dienstagnachmittag einen Autounfall verursacht. Er gab an, wegen Sekundenschlafes die Kontrolle über den Wagen verloren zu haben. (Symbolbild) Quelle: Archiv
Anzeige
Wöbbelin/Hagenow

Ein Mann hat am Dienstagnachmittag einen Autounfall auf der Bundesautobahn 24 verursacht. Nach Angaben der Polizei war der 30-Jährige zwischen Wöbbelin und Hagenow (Ludwigslust-Parchim) in Höhe des Parkplatzes „Schremheide“ wegen Sekundenschlafes von der Straße abgekommen.

Das Auto prallte gegen eine Schutzplanke, überschlug sich und landete wieder auf den Rädern. Die drei Insassen des Wagens wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Der Fahrer gab an, kurzzeitig eingeschlafen zu sein und deswegen die Kontrolle über den Wagen verloren zu haben. Am Unfallauto entstand ein Totalschaden. Da Stoffe aus dem Auto ausgelaufen waren, kam die Feuerwehr zum Einsatz. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Mehr zum Lesen:

Von OZ

Eine 32-Jährige ist am Dienstagnachmittag von einem Auto in Dreilützow bei Wittenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) angefahren. Sie kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

15.01.2020

Das Agrarpaket des Bundes mit schärferen Umwelt- und Tierschutzauflagen für Landwirte sorgt weiter für Unmut bei Bauern. Sie nehmen die Grüne Woche in Berlin zum Anlass für neue Proteste.

17.01.2020

Am Dienstag hat ein Unbekannter ein Fahrrad aus einem Zug gestohlen. Er stieg mit dem unangeschlossenen Mountainbike im Wert von 1300 Euro in Hagenow aus und fuhr davon. Die Polizei ermittelt.

15.01.2020