Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Strecke Rostock-Hamburg: Passagier schlägt Zugbegleiter nieder
Mecklenburg Südwestmecklenburg

Strecke Rostock-Hamburg: Passagier schlägt Zugbegleiter nieder

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:56 10.02.2020
Ein Mann hat am Samstag auf der Strecke Rostock-Hamburg einen Zugbegleiter geschlagen. (Symbolbild) Quelle: Jens Wolf/dpa
Anzeige
Rostock

Auf einer Bahnfahrt von Rostock nach Hamburg hat ein Mann am Samstag einen Zugbegleiter angegriffen. Nach Angaben der Polizei wollte der Mann einen Fahrschein mit einem 50 Euro-Schein im Zug kaufen.

Der Zugbegleiter hatte zu wenig Wechselgeld bei sich um den Restbetrag vollständig auszuzahlen. Daraufhin stellte er einen Überzahlschein aus, der an jedem Fahrkartenschalter eingelöst werden kann.

Nachdem der Zugbegleiter seine Fahrscheinkontrolle weiterführte, kam der Mann erneut auf ihn zu. Er schubste ihn zu Boden und schlug mit der Faust gegen den Kopf des Zugbegleiters. Dieser rief die Polizei, die den Täter am Schweriner Bahnhof in Empfang nahmen. Die Beamten ermitteln wegen Körperverletzung.

Mehr zum Lesen:

Von OZ

Die Fahrgäste des Regionalzuges RE 4311 sind am Sonntag bei Hagenow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) evakuiert worden. Ein umgestürzter Baum hatte eine Leitung eines Fahrbahnmastes beschädigt, so dass diese in den Fahrbereich des Zuges hineinragte. Die Fahrt konnte nicht fortgesetzt werden.

10.02.2020

Am Sonntagnachmittag ist bei einem Unfall in Rampe (Ludwigslust-Parchim) ein 10-jähriges Mädchen leicht verletzt worden. Das Mädchen saß in einem der Unfallwagen. Die Ursache ist noch nicht bekannt.

10.02.2020

In Bobzin (Ludwigslust-Parchim) sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus eingebrochen, während die Bewohner abwesend waren. Der Einbruch ereignete sich zwischen Dienstag und Freitag. Die Polizei sucht Zeugen.

10.02.2020