Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Studie belegt Finanznot der Kommunen in MV
Mecklenburg Südwestmecklenburg Studie belegt Finanznot der Kommunen in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 21.08.2013
Die Bertelsmann Stiftung befasst sich mit Gesellschaftsfragen. Foto: C. Seidel
Die Bertelsmann Stiftung befasst sich mit Gesellschaftsfragen. Foto: C. Seidel
Anzeige
Schwerin

Die Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern bauen ihre Schulden langsam ab, können aber ihre permanente Finanznot nach Einschätzung der Bertelsmann Stiftung nicht ohne weitere Hilfen von Bund und Land beseitigen.

Wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Finanzreport der Stiftung hervorgeht, lag die Gesamtverschuldung der Kommunen im Nordosten Ende 2011 bei 1,9 Milliarden Euro. Das waren 377 Millionen Euro weniger als noch 2007, hieß es.

Die Kassenkredite zur Finanzierung der laufender Ausgaben erreichten 549 Millionen Euro. Das entsprach 335 Euro je Einwohner.

Im Bundesland Sachsen lag der Pro-Kopf-Wert lediglich bei 13 Euro, im Saarland allerdings bei 1754 Euro. Kommunalpolitiker und die Opposition fordern seit langem Änderungen am Finanzausgleichsgesetz zwischen Land und Kommunen.

Bertelsmann Stiftung

dpa