Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Unbekannter erschießt Islandpony auf Weide
Mecklenburg Südwestmecklenburg Unbekannter erschießt Islandpony auf Weide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:15 19.11.2018
Ein erschossenes Islandpony wurde auf einer Weide bei Boizenburg entdeckt. (Symbolbild) Quelle: Roland Holschneider/dpa
Anzeige
Nostorf

Ein totes Pferd wurde am Sonntag auf einer Weide der Gemeinde Nostorf (Boizenburg) gefunden. Das Islandpony ist wahrscheinlich an einer Schussverletzung gestorben, teilte die Polizei mit. Die anderen 17 Pferde auf der Weide wurden nicht verletzt.

Pony durch Drückjagd getötet?

Das Tier scheint schon vor mehreren Tagen getötet worden zu sein. Die Polizei prüft nun, ob der Tod des Ponys mit einer Drückjagd zusammen hängt, die laut Zeugenaussagen ebenfalls vor mehreren Tagen in dem Bereich stattgefunden haben soll.

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt nun die Polizei. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei in Boizenburg unter der Telefonnummer 038847/ 6060 entgegen.

Mehr zum Thema:

Treibt ein Pferde-Ripper bei Elmenhorst sein Unwesen?

Unbekannte erdrosseln Pony auf der Weide

Unbekannte vergehen sich an trächtiger Stute

cst/RND

Bei Eldena (Kreis Ludwigslust-Parchim) sind am Sonntagnachmittag zwei Autos bei einem Überholvorgang zusammengestoßen.

19.11.2018

Der Rentner wurde in seinem Haus in Wittenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) vom eigenen Pfleger umgebracht. Ein anderer Pfleger verfolgte die Tat am Bildschirm der Überwachungskamera und verhalf der Polizei zum schnellen Ermittlungserfolg. Haftbefehl wegen Mordes wurde erlassen.

14.05.2019
Südwestmecklenburg B191 zwischen Parchim und Spornitz - Fehler beim Überholen: Zwei Verletzte

Bei einem schweren Unfall auf der B191 zwischen Parchim und Spornitz sind am Freitag zwei Menschen verletzt worden. Eine 38-Jährige war in ihrem Fahrzeug eingeklemmt, sie erlitt schwere Verletzungen.

16.11.2018