Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Trainer Pieckenhagen wirft in Schwerin hin
Mecklenburg Südwestmecklenburg Trainer Pieckenhagen wirft in Schwerin hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 12.10.2016
Martin Pieckenhagen (44) ist nicht mehr Trainer in Schwerin.
Martin Pieckenhagen (44) ist nicht mehr Trainer in Schwerin. Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Schwerin

Nach dem Fehlstart in die Saison hat Trainer Martin Pieckenhagen beim Fußball-Oberligisten FC Mecklenburg Schwerin seinen Rücktritt erklärt. Der Grund seien „unüberbrückbare Diefferenzen“ mit Teilen des Vorstandes, heißt es in einer Mitteilung des Klubs. Zudem hat der Sportliche Leiter Uwe Brauer seinen Rückzug zum Jahresende angekündigt.

Als Interimstrainer springt der bisherige Pieckenhagen-Assistent Enrico Neitzel ein. „Er wird der Mannschaft wieder neue Impulse geben“, ist Aufsichtsratschef Sebastian Ehlers überzeugt.

Pieckenhagen, der frühere Torhüter des FC Hansa Rostock, des Hamburger SV und des 1. FC Union Berlin hatte die Mannschaft aus dem Mittelmaß der Verbandsliga zu einem Spitzenteam geformt. „Martin hat als Cheftrainer und in der sportlichen Leitung viel für den FCM getan. Sein Name ist fest mit dem Aufstieg in die Oberliga verbunden, den wir als Verein gemeinsam geschafft haben“, würdigte Präsident Reinhard Henning zum Abschied.

Aufsteiger Mecklenburg Schwerin ist nach fünf Niederlagen Tabellenvorletzter der Oberliga. Pieckenhagen hat sich bereiterklärt, bis zum 31. Dezember 2016 dem Verein weiterhin in der sportlichen Leitung zur Verfügung zu stehen.

Sönke Fröbe und dpa