Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Todesfahrt durch Grabow: Mann stirbt während der Fahrt auf B5
Mecklenburg Südwestmecklenburg Todesfahrt durch Grabow: Mann stirbt während der Fahrt auf B5
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 11.04.2019
Ein Mann ist am Donnerstag auf der B 5 in Grabow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) mit seinem Auto von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Quelle: Ralf Drefin
Anzeige
Grabow

Neue Erkenntnisse zum schweren Unfall auf der Bundesstraße 5 in Grabow (Landkreis Ludwigslust-Parchim): Nach Polizeiangaben ist der 81 Jahre alte Fahrer offenbar nicht an den Folgen des Unfalls gestorben, sondern durch ein akutes gesundheitliches Problem. Der Mann war gegen 9.30 Uhr mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Ein Mann ist am Donnerstag gegen 9.30 Uhr mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn der Bundesstraße 5 in Grabow abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der 81-Jährige starb, seine Beifahrerin wurde im Auto eingeklemmt und leicht verletzt.

Seine Beifahrerin wurde im Auto eingeklemmt. Feuerwehrleute befreiten sie aus dem Wrack. Sie wurde leicht verletzt und mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht.

An dem Auto entstand Totalschaden. Die B 5 wurde für über zwei Stunden voll gesperrt.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.08.

OZ

Fast wäre im Ludwigsluster Schlosspark ein 66-Jähriger ertrunken. Der gehbehinderte Mann verlor am Mittwoch die Kontrolle über seinen Rollstuhl – und fuhr in einen Teich. Angeschnallt in seinem Gefährt ging er unter.

11.04.2019

Nach einem Knall im Motorraum ist ein Autofahrer bei Parchim auf den Seitenstreifen gefahren. Dort stellte er fest, dass es unter der Haube bereits brannte.

11.04.2019

Im September 2018 war der 24-Jährige in das Haus einer 85-jährigen Rentnerin in Schwerin eingebrochen. Dabei wurde er von der Frau überrascht und tötete sie. Nun wurde er vom Schweriner Landgericht zu lebenslanger Haft verurteilt.

11.04.2019