Unfallflucht in Schwerin – Polizei stellt Fahrer und Beifahrer
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Unfallflucht in Schwerin – Polizei stellt Fahrer und Beifahrer
Mecklenburg Südwestmecklenburg

Unfallflucht in Schwerin – Polizei stellt Fahrer und Beifahrer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 23.08.2021
Die Polizei infomriert über zwei Unfälle in Schwerin. (Symbolbild)
Die Polizei infomriert über zwei Unfälle in Schwerin. (Symbolbild) Quelle: Sebastian Gollnow/dpa
Anzeige
Schwerin

Bereits am vergangenen Freitag kam es in Schwerin zu einem Unfall. Wie die Polizei jetzt mitteilte, befuhr ein 18-jähriger Schweriner die Lennestraße mit dem Leichtfahrzeug einer Bekannten. Er kam von der Straße ab und überschlug sich mit dem Fahrzeug. Der Fahrzeugführer und ein 16-jähriger Beifahrer entfernten sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Mithilfe eines Fährtenhundes und weiteren Streifenbeamten konnten sie gestellt werden. Dabei stellte sich heraus, dass der Beifahrer leicht verletzt und der Fahrer alkoholisiert war. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 0,49 Promille.

Gegen den Fahrzeugführer wurden mehrere Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Fahren ohne Fahrerlaubnis, eingeleitet. Ermittelt wird ebenfalls gegen die Halterin des Fahrzeugs.

Unfall zwischen Minderjährigen

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Freitag gegen 14 Uhr in der Innenstadt zwischen einem 15-jährgen Radfahrer und einem sechsjährigen Mädchen, das leicht verletzt wurde. Wie die Polizei informierte, befuhr der Junge gegen 14 Uhr die Fußgängerzone in der Mecklenburgstraße. Währenddessen war das Mädchen mit seiner Familie in der Einkaufsstraße unterwegs. Es kam zu einem Zusammenstoß der Minderjährigen. Die Erstversorgung des Kindes wurde durch die Besatzung eines RTW durchgeführt. Das Befahren der Einkaufsstraße war zu dieser Uhrzeit nicht gestattet. Die Polizei kündigte an, weiterhin regelmäßig Verkehrskontrollen in der Innenstadt durchzuführen.

Von OZ