Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Wölbert ist Speedway-Meister
Mecklenburg Südwestmecklenburg Wölbert ist Speedway-Meister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 20.09.2017
Gold und Bronze für Fahrer aus MV: Kevin Wölbert (l., Heidhof) wurde in Olching Deutscher Meister, der Stralsunder Tobias Busch Dritter. (Archivfoto)
Gold und Bronze für Fahrer aus MV: Kevin Wölbert (l., Heidhof) wurde in Olching Deutscher Meister, der Stralsunder Tobias Busch Dritter. (Archivfoto) Quelle: Bernd Quaschning
Anzeige
Olching/Rostock

Großer Erfolg für Kevin Wölbert: Der 28-Jährige aus dem mecklenburgischen Heidhof war bei den Deutschen Speedway- Meisterschaften im bayerischen Olching nicht zu stoppen und sicherte sich seinen dritten nationalen Titel nach 2008 und 2011. Auch Bronze ging nach Mecklenburg-Vorpommern: Der Stralsunder Tobias Busch (29) wurde Dritter hinter dem Zweitplazierten Kai Huckenbeck (24, Werlte).

Wölbert setzte sich in Abwesenheit des Top-Favoriten Martin Smolinski durch. Der fünffache Meister musste den Start auf seiner Heimbahn wegen eines Sturzes zwei Tage zuvor absagen. Bei der „Night of the Fights“ im niedersächsischen Cloppenburg war Smolinski mit seiner Maschine über den strauchelnden Kai Huckenberg gefahren und gestürzt. Dabei erlitt der Olchinger eine schwere Gehirnerschütterung. Huckenbeck dagegen kam glimpflich davon und konnte in Olching wieder starten.

Allerdings wurde er wie die anderen Fahrer vorzeitig gestoppt. Nach 16 von geplanten 20 Läufen mussten die Rennen vor 1800 Zuschauern in der Maxlrainer Arena abgebrochen werden: Die Bahn war nach starken Regenfällen nicht mehr befahrbar – und der gebürtige Crivitzer Wölbert konnte vorzeitig jubeln.

OZ

Mehr zum Thema

Land hat Mittel aus dem Europafonds für regionale Entwicklung zugesagt, doch ohne Bescheid dürfen die Bagger nicht loslegen. 8,8 Millionen Euro kostet der Umbau.

16.09.2017
Berlin/Ahlbeck - HSV enttäuscht in Spandau

Die Insel-Handballer verlieren 23:25 / Trainer Nico Heidenreich: Wir können es besser

18.09.2017

Der Greifswalder FC beendet Niederlagenserie gegen den MSV Pampow mit einem 3:2-Erfolg

18.09.2017