Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Zufällig gefunden: Gestohlener Kettenbagger wieder da
Mecklenburg Südwestmecklenburg Zufällig gefunden: Gestohlener Kettenbagger wieder da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 23.07.2019
Der verschwundene Bagger aus Tessenow ist wieder da (Symbolbild). Quelle: dieter76 - Fotolia
Anzeige
Tessenow

Der seit dem Wochenende von einer Baustelle in Tessenow verschwundene Bagger ist wieder aufgetaucht. Ein Anwohner hatte den augenscheinlich herrenlosen Bagger an einem Feldweg nahe der benachbarten Ortschaft Malow entdeckt und die Polizei am Dienstagmorgen informiert.

Die Polizei fand den Bagger wenig später unverschlossenen vor und führte die Spurensicherung vor Ort durch. Derzeit ist noch unklar, wer die Arbeitsmaschine mit welchem Ziel dort hingefahren hat. Auffindeort und Tatort liegen mehrere hundert Meter auseinander. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Bei dem Bagger handelt es sich um ein 6,5 Tonnen schweres und 70 000 Euro teures Gerät der „Hitachi“.

OZ

Beim Brand in einer Schweinemastanlage am Montag bei Kolbow (Ludwigslust-Parchim) ist fast die Hälfte der dort untergebrachten 6000 Tiere verendet. Mehr als einhundert Feuerwehrleute kämpften sechs Stunden um das Leben der Schweine.

25.07.2019

Diebe haben einen hochwertigen Kettenbagger von einer Baustelle in Tessenow bei Parchim gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise zum Verbleib des schweren Geräts.

22.07.2019

In Kolbow bei Grabow (Kreis Ludwigslust-Parchim) waren seit dem frühen Montagmorgen elf Feuerwehren mit mehr als hundert Kameraden im Großeinsatz, um einen brennenden Schweinestalls zu löschen. 2500 Tiere starben in den Flammen, zwei Personen wurden verletzt.

22.07.2019