Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar 10 Gründe, warum das Schwedenfest in Wismar das schönste aller Zeiten wird
Mecklenburg Wismar 10 Gründe, warum das Schwedenfest in Wismar das schönste aller Zeiten wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 15.08.2019
Der Schwedenweg ist einer der Höhepunkte des Schwedenfestes in Wismar. In historischen Kostümen bewegt sich der Umzug einmal rund um die Altstadt. Tausende Schaulustige bewundern die Teilnehmer und erhoffen sich etwas Süßes aus deren Körbchen. Quelle: Nicole Hollatz
Anzeige
Wismar

Seit 20 Jahren feiern die Wismarer im August ihr Schwedenfest. Die Aufbauarbeiten auf dem Marktplatz sind in vollem Gange. Am Donnerstag beginnt das größte Volksfest in Mecklenburg. Am Freitag wird es von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Bürgermeister Thomas Beyer (beide SPD) sowie dem schwedischen Botschafter Per Thöressen auf dem Marktplatz offiziell eröffnet. Hier lesen Sie, warum das 20. Schwedenfest das beste aller Zeiten wird.

Die Aufbauarbeiten auf dem Wismarer Marktplatz sind in vollem Gange. Am Freitag wird das 20. Schwedenfest offiziell eröffnet. Quelle: Michaela Krohn

Schweden zum Anfassen

Mitten auf dem Marktplatz schlagen die Mitglieder der militärhistorischen Vereine aus Schweden ihr Feldlager auf und bieten Geschichte zum Anfassen. Sie berichten darüber, wie die Menschen zur Zeit der schwedischen Herrschaft über Wismar gelebt und gearbeitet haben. Außerdem kämpfen sie: Ihre militärhistorischen Vorführungen vor dem Rathaus sind inzwischen legendär und vor allem laut. Pferde gehören auch dazu – die dürfen im Feldlager gefüttert werden. Auch Kostüme dürfen die Besucher anprobieren können. Und die starken, gut aussehenden Schweden stehen immer gern für Erinnerungsfotos bereit.

Hier geht’s zur Bildergalerie zu den Vorbereitungen für das Schwedenfest 2019 und Eindrücken aus den vergangenen Jahren:

Fotos von den Vorbereitungen für das Schwedenfest 2019 und aus den Vorjahren

Wismar bekommt ein Lied

„Wissemaria“ – so heißt das neue Wismar-Lied der Santiano-Coverband „Størtebeker“. Die hat eigens eine musikalische Liebeserklärung an die Hansestadt produziert. Premiere ist beim Konzert am Donnerstagabend, 15. August, auf der Hauptbühne vor dem Rathaus. Weitere Auftritte gibt es unter anderem vom Wismarer Musiker Öxl, dem Shantychor „Blänke“, dem Schlagerduo Diana und Marko, dem „Dirty Royal Orchestra“ und Stargast Álvaro Soler. Auf der Waterkantbühne am Hafen treten zum Beispiel die Wariner Musikanten, MacFly und die Wendorfer Blasmusik auf.

So königlich wie noch nie

Wenn das schwedische Königspaar die Einladung zum Schwedenfest absagt, dann holt sich die Stadt eben selbst Königspaare nach Wismar – und zwar gleich 50. So viele müssen es sein, um die Stadtwette gegen den NDR zu gewinnen. Die Stadt ruft alle auf mitzumachen, die noch Kleid und Anzug im Schrank haben. Historisch müssen sie nicht unbedingt aussehen. Es gebe schließlich auch moderne Monarchen. Treffpunkt ist am Sonnabend um 19 Uhr auf dem Marktplatz vor der Bühne.

Vor dem Rathaus wird die Stadtwette zum Schwedenfest übergeben – Moderatorin Susanne Grön steigt aus der Kutsche aus. Quelle: Kerstin Schröder

Bummelmeile am Alten Hafen

Das Schwedenfest wird zum Jubiläum schwedischer. Rund um den Marktplatz sollen mehr schwedische Leckereien als in den Vorjahren angeboten werden. Die Veranstaltungsorte und Stände der Händler erstrecken sich vom Zentrum der Altstadt bis zum Alten Hafen. An der Kaikante erwartet die Besucher Jahrmarktstreiben mit Fahrgeschäften und Unterhaltungsprogrammen. Auf der dortigen Waterkantbühne gibt es von Freitag bis Sonntag tagsüber Musik, Tanz und Puppenspiel aus Deutschland und Schweden.

Kostüm-Schau beim Umzug

Der historische Umzug durch die Altstadt ist einer der Höhepunkte eines jeden Schwedenfestes. Am Sonntag treffen sich alle Teilnehmer um 11.45 Uhr auf dem Marktplatz. Zusammen machen sie sich auf den Weg durch die Stadt und kommen an tausenden Schaulustigen vorbei, die die oft farbenprächtigen Kostüme bewundern und auf etwas Süßes aus den Körbchen der Damen hoffen. Nach dem Schwedenweg gibt es ein Konzert mit den Musikzügen.

Hier geht’s zur Bildergalerie mit den schönsten Kleidern aus den vergangenen Jahren:

Die schönsten Bilder vom Schwedenweg aus den vergangenen Jahren

Häuser werden geschmückt

Haus- und Ladenbesitzer schmücken ihre Häuser zum Schwedenfest traditionell in den schwedischen Farben Blau und Gelb oder in den Farben der Hansestadt Wismar, in Rot und Weiß. Ein tolles Stadtbild! Alle Wismarer Unternehmen und Bewohner sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen und Fenster oder Hauseingänge festlich zu dekorieren. Deko-Pakete gibt es jetzt noch in der Tourist-Information in der Lübschen Straße.

Historie für den guten Zweck

Der Wismarer Archivverein verkauft seit Jahren Reproduktionen Wismarer Ansichten für den guten Zweck – die Rettung der Originalschätze im Stadtarchiv. Zum Schwedenfest gibt es eine kleine Rarität. Die Szene des handkolorierten Stiches ist einfach beschrieben: Christian V., König von Dänemark, zeigt 1675 seiner Ehefrau den Angriff seiner Truppen auf Wismar. Die Ehrenamtler vom Wismarer Archivverein haben das Bild, das erst seit kurzem im Bestand des Stadtarchivs ist, für den Verkauf reproduziert. Am Freitag und Samstag werden sie ihren Stand zum Schwedenfest aufbauen, jeweils von 10 bis 18 Uhr in der Straße Hinter dem Rathaus.

Der Hafen ist voller Schiffe

So voll wie zum Schwedenfest ist der Hafen selten mit Schiffen. Am Donnerstag legt gegen 11 Uhr der schnellste Großsegler der Welt, die „Mir“, im ehemaligen Holzhafen an. Der schwedische Segler „Vega Gamleby“ ist bereits da. Beide Schiffe können besichtigt werden. Auch die Wismarer Segelschiffe „Atalanta“ und „Wissemara“ sowie das Partyschiff „Koi“ bieten Ausfahrten an. Wer lieber an Land bleibt, kann am Sonnabend der Schwedenkopfregatta zuschauen.

Blick vom Riesenrad – diese Schiffe laden zu Ausfahrten zum Schwedenfest: Die Poeler Kogge „Wissemara“, das Partyschiff „Koi“ und der Lotsenschoner „Atalanta“. Quelle: Michaela Krohn

Ein 50 Meter hohes Riesenrad

Die wohl beste Aussicht über das Schwedenfest haben Besucher vom Riesenrad am Alten Hafen. Wer sich dort hineinwagt, erlebt nicht nur den Fahrspaß, sondern hat auch die Gelegenheit für ein tolles Fotomotiv. Das Riesenrad ist um die 50 Meter hoch und somit eines der höchsten Deutschlands. Spektakulär soll auch wieder das Höhenfeuerwerk werden. Das beginnt am Freitag um 23 Uhr.

Feiern mit Geschichte

Das Schwedenfest erinnert an die 155-jährige Zugehörigkeit Wismars zu Schweden. Das Fest bietet Gästen aus aller Welt und Einwohnern Wismars ein erlebnisreiches Wochenende. Es ist eines der größten Stadtfeste der Region und das größte Schwedenfest außerhalb Schwedens.

Insgesamt werden zum Schwedenfest rund 120 000 Besucher in der Stadt erwartet.

Abschied vom Abba-Chor

Seit 2007 war der Chor „Perlmutt“ eine feste Institution auf dem Schwedenfest. Für ihre Auftritte auf der großen Bühne auf dem Markt haben die Sänger immer eine Choreografie eingeübt. Mit seinen auf Deutsch umgeschriebenen, auf das Schwedenfest maßgeschneiderten Abba-Liedern hat der Chor stets für viel Begeisterung gesorgt. In diesem Jahr tritt er zum letzten Mal auf. Grund: Es sei immer schwieriger geworden, in der Urlaubszeit zu proben. Ganz aufhören will der Chor aber nicht. „Wir werden uns dann anderen Aufgaben widmen. Viele schöne Konzerte und auch Projekte mit anderen Chören gestalten. Unser Publikum darf sich mit uns darauf freuen“, sagt Chorleiter Gunnar Rieck. Also dann, ganz im Sinne von Abba: Thank you for the Music (dt.: Danke für die Musik).

Mehr zum Thema

Stadtwette übergeben: Wismar braucht 50 Königspaare

Großsegler „Mir“ legt Donnerstagvormittag in Wismar an

Wettfahrt auf dem Wasser: Wer gewinnt die Schwedenkopfregatta in Wismar?

Ein Song für Wismar: Santiano-Coverband singt jetzt eigene Lieder

Eisbrecher Krasin auf Wismars neuem Stadtgeld

Wismar: Das Schwedenfest wird schwedischer

Mehr zur Autorin

Von Michaela Krohn

Mega-Kran, Werfthotel, Wohnschiff, Kabinenproduktion, Werftstraße: Mit dem Einstieg des malayischen Genting-Konzerns erlebt die Hansestadt an der Ostsee einen Aufschwung. Bei OZ+ lesen Sie, was noch passiert und wie die Wismarer die Entwicklung finden.

14.08.2019

Die Grundschule in Bobitz ist besonders sportlich. Damit konnte sie bei der Aktion „Wir in MV“ punkten und ein Probetraining mit Volleyballerinnen des SSC Palmberg Schwerin gewinnen.

14.08.2019

Tobias Dinkelacker hat es vom Kreuzliner auf die Insel Poel verschlagen. Im Gutshaus Kaltenhof leitet der junge Mann aus Schleswig-Holstein das neu eröffnete Restaurant.

14.08.2019