Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar 240 Gäste beim Feuerwehr- und Bürgerball in Dorf Mecklenburg
Mecklenburg Wismar 240 Gäste beim Feuerwehr- und Bürgerball in Dorf Mecklenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 06.05.2019
Bürgermeister Torsten Tribukeit (Die Linke), der 1. Vorsitzende vom Feuerwehrförderverein Hendrik Siggelkow, Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD), Wehrführer Jörg Spangenberg und Kassenwärterin Ilona Krase zusammen auf dem Feuerwehr- und Bürgerball in der Mehrzweckhalle in Dorf Mecklenburg. Quelle: Lutz Müller
Anzeige
Dorf Mecklenburg

Gute Stimmung ins Dorf Mecklenburg: Unter dem Motto „Denn im Großen und Ganzen, ham’ wir allen Grund zum Tanzen“ hat die freiwillige Feuerwehr zum zweiten Feuerwehr- und Bürgerball in die Mehrzweckhalle geladen. Diese ist mit 240 Gästen gut gefüllt gewesen. Mitgefeiert haben auch Bürgermeister Torsten Tribukeit (Die Linke) sowie die Bildungsministerin von Mecklenburg-Vorpommern Birgit Hesse (SPD).

Drei Kameraden ausgezeichnet

„Wussten Sie eigentlich, dass heute internationaler Tag der Feuerwehrleute ist?“, fragte Wehrführer Jörg Spangenberg in seiner Eröffnungsrede. Bereits seit 1999 wird immer am 4. Mai der „International Firefighter Day“ gefeiert. Die Intention dahinter ist die Ehrung und Anerkennung sowohl von verstorbenen als auch aktiven Feuerwehrleuten auf der ganzen Welt. Und auch die Freiwillige Feuerwehr Dorf Mecklenburg hat diesen Tag genutzt, um drei ihrer Kameraden zu ehren für ihr Engagement in der Gemeinde.

Am Feuerwehr und Bürgerball wurden drei Kameraden für ihr Engagement in der Feuerwehr geehrt. Quelle: Lutz Müller

Alexander Stübner gehört seit dem 9. Dezember 2016 der Truppe an und ist zum Feuerwehrmann befördert worden. Nicole Hammersdorfer ist seit dem 23. August 2004 im Einsatzdienst dabei und darf sich nun Löschmeisterin nennen. Jörg Spangenberg ist bereits seit 20 Jahren Mitglied der Feuerwehr und hat dafür die Ehrennadel in Silber bekommen.

„Das vergangene Jahr war für die Kameraden unserer freiwilligen Feuerwehr anstrengender als alle anderen Jahre zuvor“, berichtet Jörg Spangenberg. In Dorf Mecklenburg hat es im letzten Jahr zwei große Brände gegeben. Weitere Großbrände gab es ebenfalls in Dorf Gutow und auf dem Wismarer Marktplatz, bei dem die Dorf Mecklenburger mithalfen, die Feuer zu löschen. „Dafür sind wir da, und ihr solltet auch niemals zögern, die Feuerwehr zu rufen. Selbst wenn im Endeffekt kein klarer Brand zu erkennen ist, sondern nur ein Rauchmelder piept“, so Spangenberg.

Tanz bis in den frühen Morgen

Nach dem offiziellen Teil sind die Gäste musikalisch und närrisch gut unterhalten worden. DJ Bechi und die Band „Backbeat“ haben für eine volle Tanzfläche gesorgt – bis in die frühen Morgenstunden. Außerdem haben die Mitglieder des Mecklenburger Faschingsclubs drei lustige Einlagen aus ihrem aktuellen Programm aufgeführt.

Unterstützt wurde der diesjährige Feuerwehr- und Bürgerball von der Stiftung für Ehrenamt und bürgerliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern, die 1000 Euro für das Fest gespendet hat. Weitere Unterstützer waren Worawo, Ellerhold, der Landmaschinenvertrieb Dorf Mecklenburg und die Mecklenburger Agrartechnik.

Die Freiwillige Feuerwehr Dorf Mecklenburg nutzt den Ball auch, um auf sich aufmerksam zu machen. Denn Unterstützung wird immer gebraucht. Wer Interesse hat, Mitglied zu werden oder sich einfach nur mal als Feuerwehrmann/frau ausprobieren möchte, kann sich melden unter der Telefonnummer 0171 / 27 84 529 oder per E-Mail: feuerwehrfoerderverein-dm@web.de.  

Marie Nitsch

Die letzte Kreistagssitzung vor der Kommunalwahl findet am Donnerstag, 9. Mai, in Grevesmühlen statt. Es geht unter anderem um die Verbesserung des ÖPNV im Wismarer Umland und die Barrierefreiheit der Bushaltestellen im Kreis.

06.05.2019

Erstmals ist Wismar End- und Startpunkt einer Kreuzfahrt gewesen. 334 Passagiere sind am Sonntag von Bord der „Astor“ gegangen, 396 haben die Fahrt gestartet. Das Schiff ist Premierengast in der Hansestadt.

05.05.2019

Am 26. Mai wird in Nordwestmecklenburg ein neuer Kreistag gewählt. Was sagen die großen Bewerber zu wichtigen Themen? Wir haben ihnen fünf identische Fragen gestellt.

05.05.2019