Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar 34 junge Wismarer stellen sich zur Wahl
Mecklenburg Wismar 34 junge Wismarer stellen sich zur Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:27 28.05.2015
Einige der Mitglieder aus Legislaturperiode 2013 bis 2015 im Kijupa-Büro im Techenhaus. Am 7. Juni findet dort der Wahlsonntag statt.
Einige der Mitglieder aus Legislaturperiode 2013 bis 2015 im Kijupa-Büro im Techenhaus. Am 7. Juni findet dort der Wahlsonntag statt. Quelle: Norbert Wiaterek
Anzeige
Wismar

34 junge Wismarer im Alter zwischen elf und 19 Jahren stellen sich zur Wahl für das Kinder- und Jugendparlament (Kijupa) der Hansestadt. Abstimmen dürfen alle Wismarer ab neun Jahren, die in der Hansestadt zur Schule gehen. Die Altersgrenze für Wähler liegt bei 19 Jahren – eine Neuerung zur vergangenen Wahl. Damals waren Wismarer von neun bis 18 Jahren stimmberechtigt.

Die Wahlwoche beginnt am Montag, dem 1. Juni. Bis Freitag können alle Wähler an ihrer Schule ihre Stimmen abgeben. Am Sonntag, dem 7. Juni, findet zudem von 10 bis 16 Uhr der Wahlsonntag im Techenhaus (Friedrich-Techen-Straße 20, Wismar) statt – die letzte Möglichkeit zur Stimmabgabe.

Jeder Wähler kann drei Kreuzchen für seine Favoriten setzen, auf Wunsch auch nur bei einer Person.

31 Mitglieder umfasst das Kinder- und Jugendparlament Wismar, das im Jahr 2011 ins Leben gerufen wurde. Die Mitglieder werden für zwei Jahre gewählt. Alle Kandidaten, die nicht genügend Stimmen erreichen, um einen der 31 stimmberechtigten Sitze zu bekommen, werden beratendes Mitglied mit vollem Rede- und Mitbestimmungsrecht – jedoch ohne die Berechtigung zum Abstimmen.


Weitere Infos zur Wahl und zum Kijupa



Vanessa Kopp